Seele in den Psalmen

Mohnblume_ Danzer_Christine

Seele in den Psalmen


Die Beschäftigung mit dem Begriff Seele resultiert aus der Frage:

  • Wie sieht die Bibel Seele?
  • Was sehen wir als Seele an?
  • Was ist gut für die Seele was ist negativ für unsere Seele?

Seele und Wort

Meine Seele weint vor Kummer; richte mich auf nach deinem Wort!
Psalm 119, 28
Meine Seele schmachtet nach deinem Heil; ich harre auf dein Wort.
Psalm 119, 81
Ich harre des HERRN, meine Seele harrt, und ich hoffe auf sein Wort.
Meine Seele harrt des Herrn,
mehr als die Wächter auf den Morgen, als die Wächter auf den Morgen.
Psalm 130, 5-6

Seele und Zeugnisse

Wunderbar sind deine Zeugnisse; darum bewahrt sie meine Seele.
Psalm 119,129
Meine Seele bewahrt deine Zeugnisse und liebt sie sehr.
Psalm 119, 167

Seele und Verordnungen

Meine Seele ist zermalmt vor Sehnsucht nach deinen Verordnungen allezeit.
Psalm 119, 20
Meine Seele soll leben und dich loben, und deine Verordnungen seien meine Hilfe!
Psalm 119, 175
Meine Seele ist beständig in meiner Hand, und ich vergesse deines Gesetzes nicht.
Psalm 119, 109
Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele;
das Zeugnis des HERRN ist zuverlässig und macht die Einfältigen weise.
Psalm 19,7
Meine Seele klebt am Staube; belebe mich nach deiner Verheißung!
Psalm 119, 25

Durst und Seele

Da schrien sie zum HERRN in ihrer Not, und er rettete sie aus ihren Ängsten
und führte sie auf den rechten Weg, dass sie zu einer bewohnten Stadt gelangten,
die sollen dem HERRN danken für seine Gnade und für seine Wunder an den Menschenkindern,
dass er die durstige Seele getränkt und die hungernde Seele mit Gutem gesättigt hat!
Psalm 107, 6-9

Danket dem Herrn, denn er ist gütig, denn seine Gnade währt ewig
So sollen sagen die Erlösten des HERRN, die er aus der Hand des Feindes erlöst
und die er aus den Ländern zusammengebracht hat, vom Aufgang und vom Niedergang,
von Mitternacht und vom Meer,  die irregingen in der Wüste, auf ungebahntem Weg
und keine Stadt fanden, wo sie wohnen konnten,  hungrig und durstig,
daß ihre Seele in ihnen verschmachtete.
Psalm 107, 1-5

Eine hungrige und durstige Seele hat ein Mensch der sich von Gott entfernt und gegen seine Verordnungen und Gesetze verstößt, er wird sinnbildlich in die Wüste geschickt,
Gott schickt sie in die Irre  und ihre Seele wird Not und Ängsten hingegeben.

Wie gern sähe ich deine Macht und Herrlichkeit so, wie ich dich im Heiligtum sah;
denn deine Gnade ist besser als Leben; meine Lippen sollen dich preisen.
So will ich dich loben mein Leben lang, in deinem Namen meine Hände aufheben.
Meine Seele wird satt wie von Fett und Mark,
und mit jauchzenden Lippen lobt dich mein Mund,
wenn ich deiner gedenke auf meinem Lager, in den Nachtwachen über dich sinne;
denn du bist meine Hilfe geworden, und unter dem Schatten deiner Flügel juble ich.
Meine Seele hängt dir an, deine Rechte hält mich fest.
Jene aber, die meine Seele zu verderben trachten,
müssen hinabfahren in die untersten Örter der Erde!
Psalm 63, 2-9

Nein! Ich habe meine Seele beruhigt und gestillt.
Wie ein entwöhntes Kind bei seiner Mutter,
wie ein entwöhntes Kind ist meine Seele stille in mir.
Israel, hoffe auf den HERRN von nun an bis in Ewigkeit!
Psalm 131, 2-3

Hilfe vom Herrn

Sei mir gnädig, o HERR, denn ich verschmachte; heile mich, o HERR, denn meine Gebeine sind erschrocken,  und meine Seele ist sehr erschrocken; und du, HERR, wie lange?
Kehre wieder, HERR, rette meine Seele; hilf mir um deiner Gnade willen!
Psalm 6, 2-4

Beim HERRN habe ich Zuflucht gefunden! Wie sagt ihr denn zu meiner Seele:
«Fliehe wie ein Vogel auf eure Berge»?
Psalm 11, 1

Von David. Zu dir, o HERR, erhebe ich meine Seele;
mein Gott, ich traue auf dich; laß mich nicht zuschanden werden,
daß meine Feinde nicht frohlocken über mich.
Gar keiner wird zuschanden, der deiner harrt; zuschanden werden,
die ohne Ursache treulos handeln!
Psalm 25, 1-3
Seine Seele wird im Guten wohnen, und sein Same wird das Land besitzen.
Freundschaft hält der HERR mit denen,
die ihn fürchten, und seinen Bund tut er ihnen kund.
Psalm 25,  13-14

Bewahre meine Seele und rette mich;
laß mich nicht zuschanden werden; denn ich traue auf dich!
Psalm 25, 20

Denn Bosheit ist in ihren Wohnungen, in ihren Herzen.
Ich aber rufe zu Gott, und der HERR wird mir helfen;
abends, morgens und mittags will ich beten und ringen,
so wird er meine Stimme hören.
Er hat meine Seele erlöst und ihr Frieden verschafft vor denen,
die mich bekriegten; denn ihrer viele sind gegen mich gewesen.
Psalm 55, 15-18

Nur auf Gott wartet still meine Seele, von ihm kommt mein Heil.
Nur er ist mein Fels und mein Heil, meine hohe Burg; ich werde nicht allzu sehr wanken.
Psalm 62, 1
Nur auf Gott wartet still meine Seele; denn von ihm kommt, was ich hoffe;
nur er ist mein Fels und mein Heil, meine hohe Burg; ich werde nicht wanken.
Auf Gott ruht mein Heil und meine Ehre; der Fels meiner Stärke, meine Zuflucht ist in Gott.
Vertraue auf ihn allezeit, o Volk, schütte dein Herz vor ihm aus! Gott ist unsre Zuflucht.
Psalm 62, 5-8

O Gott, hilf mir; denn das Wasser geht mir bis an die Seele!
Psalm 69,1
Als meine Seele fastete und weinte, wurde ich deshalb beschimpft;
und als ich mich mit einem Sack kleidete, haben sie mich zum Sprichwort gemacht.
Die im Tor herumsitzen, schwatzen von mir, und die Zecher pfeifen mich aus.
Psalm 69, 10-12

Nahe dich meiner Seele, erlöse sie; um meiner Feinde willen befreie mich!
Psalm 69,18

Denn er wird den Armen erretten, wenn er schreit, und den Elenden, der keinen Helfer hat.
Des Geringen und Armen wird er sich erbarmen und die Seelen der Armen erretten.
Er wird ihre Seele von Bedrückungen und Mißhandlung erlösen,
und ihr Blut wird in seinen Augen teuer sein
Psalm 72, 12-14

(Gott der Rache)
Sie greifen die Seele des Gerechten an und verdammen unschuldiges Blut.
Psalm 94,21
Denn der HERR wird sein Volk nicht verstoßen und sein Erbteil nicht verlassen;
denn zur Gerechtigkeit kehrt das Gericht zurück, und alle aufrichtigen Herzen werden ihm folgen!
Wer steht mir bei wider die Bösen, wer tritt für mich ein wider die Übeltäter?
Wäre der HERR nicht meine Hilfe, wie bald würde meine Seele in der Totenstille wohnen!
Sooft ich aber auch sprach: «Mein Fuß ist wankend geworden»,
hat deine Gnade, o HERR, mich gestützt.
Bei den vielen Sorgen in meinem Herzen erquickten deine Tröstungen meine Seele.
Psalm 94, 14-19
Als mich des Todes Bande umfingen, und Ängste der Unterwelt mich trafen
und ich nur Not und Jammer fand,
da rief ich an den Namen des HERRN: «O HERR, errette meine Seele!»
Der HERR ist gnädig und gerecht, und unser Gott ist voll Erbarmen.
Der HERR behütet die Einfältigen; ich war ganz elend, aber er half mir.
Kehre wieder, meine Seele, zu deiner Ruhe; denn der HERR hat dir wohlgetan!
Denn du hast meine Seele vom Tode errettet, mein Auge von den Tränen, meinen Fuß vom Fall.
Ich werde wandeln vor dem HERRN im Lande der Lebendigen
Psalm 116,  3-9

Wenn der HERR nicht für uns gewesen wäre (so sage Israel),
wenn der HERR nicht für uns gewesen wäre,
als die Menschen wider uns auftraten,
so hätten sie uns lebendig verschlungen, als ihr Zorn gegen uns entbrannte;
dann hätten die Wasser uns überschwemmt, ein Strom wäre über unsere Seele gegangen;
dann hätten die stolzen Wasser unsre Seele überflutet!
Gepriesen sei der HERR, der uns ihren Zähnen nicht zur Beute gab!
Unsere Seele ist entronnen wie ein Vögelein der Schlinge des Vogelstellers;
die Schlinge ist zerrissen, und wir sind entronnen!
Unsere Hilfe steht im Namen des HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.
Psalm 124

Eine Unterweisung von David, als er in der Höhle war.
Ein Gebet. Ich schreie mit meiner Stimme zum HERRN,
ich flehe mit meiner Stimme zum HERRN.
Ich schütte meine Klage vor ihm aus und tue ihm kund meine Not.
Wenn mein Geist in mir bekümmert ist, kennst du meinen Pfad;
auf dem Wege, den ich wandeln soll, haben sie mir eine Schlinge gelegt.
Schaue ich zur Rechten, siehe, so will mich niemand kennen;
jede Zuflucht ist mir abgeschnitten, niemand fragt nach meiner Seele!
Darum schreie ich, o HERR, zu dir und sage:
Du bist meine Zuflucht, mein Teil im Lande der Lebendigen!
Merke auf mein Wehklagen; denn ich bin sehr schwach;
errette mich von meinen Verfolgern; denn sie sind mir zu mächtig geworden!
Führe meine Seele aus dem Kerker, daß ich deinen Namen preise!
Die Gerechten werden sich zu mir sammeln, wenn du mir wohlgetan.
Psalm 142

Feind

Ach Herr, wie zahlreich sind meine Feinde! Viele erheben sich gegen mich;
viele sagen von meiner Seele: »Sie hat keine Hilfe bei Gott.«
Psalm 3, 2-3
Wie lange soll ich Sorgen hegen in meiner Seele,
Kummer in meinem Herzen tragen Tag für Tag?
Wie lange soll mein Feind sich über mich erheben?
Psalm 13,3
Zücke den Speer und tritt meinen Verfolgern entgegen;
sprich zu meiner Seele: Dein Heil bin ich.
Psalm 35, 3
Denn meine Feinde reden von mir, und die meiner Seele auflauern,
ratschlagen miteinander  und sagen: «Gott hat ihn verlassen; jagt ihm nach und ergreift ihn;
denn da ist kein Erretter!» 
O Gott, sei nicht fern von mir, mein Gott, eile mir zu Hilfe!
Es müssen sich schämen und vertilgt werden, die meine Seele anfechten,
mit Schimpf und Schande müssen bedeckt werden, die mein Unglück suchen!
Ich aber will immerdar harren und noch mehr hinzufügen zu all deinem Ruhm.
Mein Mund soll erzählen von deiner Gerechtigkeit, täglich von deinen Hilfserweisen,
die ich nicht zu zählen weiß
Psalm 71, 10-15

Denn der Feind verfolgt meine Seele; er hat mein Leben zu Boden getreten und zwingt mich,
im Dunkeln zu sitzen wie die längst Verstorbenen.
Und mein Geist ist tief betrübt, mein Herz will erstarren in mir.
Ich gedenke der längst vergangenen Tage, rufe mir alle deine Taten in Erinnerung und sinne über die Werke deiner Hände.
Ich strecke meine Hände aus nach dir, meine Seele schmachtet nach dir wie ein dürres Land. (Pause.) Erhöre mich eilends, o HERR! Mein Geist nimmt ab; verbirg dein Angesicht nicht vor mir,
daß ich nicht denen gleich werde, die in die Grube hinabfahren.
Laß mich frühe deine Gnade hören; denn auf dich vertraue ich!
Tue mir kund den Weg, darauf ich gehen soll; denn zu dir erhebe ich meine Seele
Psalm 143, 3-8

Um deines Namens willen, HERR, erhalte mich am Leben;
durch deine Gerechtigkeit führe meine Seele aus der Not!
Psalm 143, 11-12

Ich rief zum HERRN in meiner Not, und er erhörte mich.
HERR, rette meine Seele von den Lügenmäulern, von den falschen Zungen!
Was kann dir anhaben und was noch weiter tun die falsche Zunge?
Sie ist wie scharfe Pfeile eines Starken aus glühendem Ginsterholz.
Wehe mir, daß ich in der Fremde zu Mesech weilen, daß ich bei den Zelten Kedars wohnen muß!
Lange genug hat meine Seele bei denen gewohnt, die den Frieden hassen!
Ich bin für den Frieden; doch wenn ich rede, so sind sie für den Krieg.
Psalm 120, 1-7

Lobe den Herrn

Preiset, ihr Nationen, unsern Gott, Lasset laut sein Lob erschallen,
der unsre Seelen ins Leben rief und unsre Füße nicht wanken ließ!
Denn du hast uns geprüft, o Gott, und uns geläutert, wie man Silber läutert
Psalm 66, 8-10

Kommt her, höret zu, alle, die ihr Gott fürchtet;
ich will erzählen, was er an meiner Seele getan hat!
Zu ihm rief ich mit meinem Munde, und Lobpreis war auf meiner Zunge.
Psalm 66, 16-17

Meine Lippen sollen jubeln, wenn ich dir singe, und meine Seele, die du erlöst hast.
Psalm 71, 23

Meine Lippen sollen jubeln, wenn ich dir singe,
und meine Seele, die du erlöst hast
Psalm 71, 23

Wie lieblich sind deine Wohnungen, HERR der Heerscharen!
Meine Seele verlangte und sehnte sich nach den Vorhöfen des HERRN;
nun jubelt mein Herz und mein Fleisch dem lebendigen Gott zu!
Psalm 84, 1-2

Hallelujah! Lobe den HERRN, meine Seele!
Psalm 146, 1

Von David. Lobe den HERRN, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen!
Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiß nicht, was er dir Gutes getan!
Der dir alle deine Sünden vergibt und alle deine Gebrechen heilt; der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönt mit Gnade und Barmherzigkeit;  der dein Alter mit Gutem sättigt, daß du wieder jung wirst wie ein Adler.
Der HERR übt Gerechtigkeit und schafft allen Unterdrückten Recht.
Psalm 103,2
Lobet den HERRN, ihr seine Engel, ihr starken Helden, die ihr seinen Befehl ausrichtet,
gehorsam der Stimme seines Worts!
Lobet den HERRN, alle seine Heerscharen, seine Diener, die ihr seinen Willen tut!
Lobet den HERRN, alle seine Werke, an allen Orten seiner Herrschaft!
Lobe den HERRN, meine Seele!
Psalm 103, 20-21

Lobe den Herrn, meine Seele! Herr, mein Gott,
du bist sehr groß; mit Pracht und Majestät bist du bekleidet,
Psalm 104,1

Die Sünder sollen von der Erde vertilgt werden und die Gottlosen nicht mehr sein!
Lobe den Herrn, meine Seele! Halleluja
Psalm 104,35

Raffe meine Seele nicht hin mit den Sündern, noch mein Leben mit den Blutgierigen,
an deren Händen Laster klebt und deren Rechte voll Bestechung ist.
Ich aber wandle in meiner Unschuld; erlöse mich und sei mir gnädig!
Mein Fuß steht auf ebenem Boden; ich will den HERRN loben in den Versammlungen.
Psalm 26, 9-12

Rettung & Seele

Sei mir gnädig, o HERR, denn ich verschmachte; heile mich, o HERR,
denn meine Gebeine sind erschrocken, und meine Seele ist sehr erschrocken;
und du, HERR, wie lange?  Kehre wieder, HERR, rette meine Seele;
hilf mir um deiner Gnade willen!
Psalm 6,  2-4

Du aber, o HERR, sei nicht fern; o meine Stärke, eile mir zu Hilfe!
Errette meine Seele von dem Schwert, mich Einsamen von der Gewalt der Hunde!
Errette mich aus dem Rachen des Löwen! Ja, von den Hörnern der Büffel hast du mich erhört!
Psalm 22,19-21

Neige dein Ohr, o HERR, und erhöre mich; denn ich bin elend und arm;
bewahre meine Seele, denn ich bin dir zugetan;
rette du, mein Gott, deinen Knecht, der sich auf dich verläßt!
 Sei mir gnädig, o Herr; denn zu dir rufe ich allezeit!
Erfreue die Seele deines Knechtes; denn zu dir, Herr,
erhebe ich meine Seele!  Denn du, Herr, bist gut und vergibst gern
und bist reich an Gnade gegen alle, die dich anrufen.
Psalm 86, 1-5

Bewahre meine Seele und rette mich;
laß mich nicht zuschanden werden; denn ich traue auf dich!
Psalm 25,20
Siehe an meine Feinde, denn ihrer sind viele, und sie hassen mich grimmig.
Bewahre meine Seele und rette mich; laß mich nicht zuschanden werden;
denn ich traue auf dich!
Unschuld und Redlichkeit mögen mich behüten; denn ich harre deiner.
O Gott, erlöse Israel aus allen seinen Nöten
Psalm 25, 19-22

Denn hast du nicht meine Seele vom Tode errettet, meine Füße vom Gleiten,
damit ich vor Gottes Angesicht wandle im Lichte des Lebens?
Psalm 56,13

Sei mir gnädig, o Gott, sei mir gnädig; denn bei dir birgt sich meine Seele,
und unter dem Schatten deiner Flügel nehme ich Zuflucht,
bis das Unglück vorüber ist.
Ich rufe zu Gott, dem Allerhöchsten, zu Gott, der wohltut an mir.
Er wird mir vom Himmel Rettung senden, zum Hohn machen den, der wider mich schnaubt.
Gott wird seine Gnade und Wahrheit senden.
Meine Seele ist mitten unter Löwen, ich liege zwischen Feuerbränden,
wohne unter Menschenkindern, deren Zähne Speere und Pfeile
und deren Zungen scharfe Schwerter sind.
Erhebe dich, o Gott, über den Himmel, über die ganze Erde deine Herrlichkeit!
Sie haben meinen Füßen ein Netz gestellt, meine Seele niedergebeugt;
sie höhlten eine Grube aus, fielen aber selbst hinein!
Psalm 57, 1-5

HERR, rette meine Seele von den Lügenmäulern, von den falschen Zungen!
Psalm 120,2

Hilf mir, o HERR, mein Gott! Rette mich nach deiner Gnade,
Psalm 109,26

HERR, mein Gott, bei dir suche ich Zuflucht; hilf mir von allen meinen Verfolgern und errette mich!
Daß er nicht wie ein Löwe meine Seele erraffe und sie zerreiße, weil kein Erretter da ist.
O HERR, habe ich solches getan, ist Unrecht an meinen Händen,
habe ich meinem Wohltäter mit Bösem vergolten und nicht vielmehr den errettet,
der mich nun ohne Ursache bedrängt,
so verfolge der Feind meine Seele und ergreife sie
und trete mein Leben zu Boden und lege meine Ehre in den Staub!
Psalm 7, 1-5

Über den Geringen und Armen wird er sich erbarmen, und die Seelen der Armen retten.
Psalm 72,13

Die ihr den Herrn liebt, haßt das Böse!
Er bewahrt die Seelen seiner Getreuen
und rettet sie aus der Hand der Gottlosen
Psalm 97,10

Erweise deine wunderbare Gnade, du Retter derer, die vor den Widersachern Zuflucht suchen bei deiner Rechten!
Behüte mich wie den Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel
 vor den Gottlosen, die mir Gewalt antun wollen, vor meinen Todfeinden, die mich umringen!
Ihr fettes [Herz] verschließen sie; mit ihrem Mund reden sie übermütig.
 Auf Schritt und Tritt umringen sie uns jetzt; sie haben es darauf abgesehen, uns zu Boden zu strecken.
 Sie gleichen dem Löwen, der zerreißen will, dem Junglöwen, der lauert im Versteck.
 Steh auf, o Herr, komm ihm zuvor, demütige ihn! Errette meine Seele von dem Gottlosen durch dein Schwert,..
Psalm 17,7-13
Zücke den Speer und tritt meinen Verfolgern entgegen; sprich zu meiner Seele:
Dein Heil bin ich!  Es müssen beschämt und zuschanden werden, die mir nach dem Leben trachten,
es sollen zurückweichen und schamrot werden, die mein Unglück wollen.
Sie müssen werden wie Spreu vor dem Winde, und der Engel des HERRN vertreibe sie!
Ihr Weg sei finster und glatt, und der Engel des HERRN verfolge sie!
Denn sie haben mir ohne Ursache ihr Netz gestellt,
ohne allen Grund meiner Seele eine Grube gegraben.
Psalm 35, 3-7
Erbarme dich unser, o HERR! Erbarme dich unser;
denn wir sind der Verachtung gründlich satt!
Gründlich satt ist unsre Seele des Spottes der Übermütigen,
der Verachtung der Stolzen!
Psalm 123, 3-4

Hilfe & Seele

Unsre Seele harrt auf den HERRN; er ist unsre Hilfe und unser Schild.
Psalm 33, 20

O Gott, höre meine Stimme, wenn ich seufze; behüte meine Seele, wenn der Feind mich schreckt!  Verbirg mich vor den geheimen Plänen der Bösewichter, vor der Rotte der Übeltäter,
deren Zungen so scharf sind wie Schwerter und die ihren Pfeil anlegen,
ein bitteres Wort,  um damit heimlich den Unschuldigen zu treffen,
plötzlich auf ihn zu schießen ohne Scheu.
Psalm 64, 1-4

Zur Zeit meiner Not suchte ich den Herrn;
meine Hand war des Nachts unablässig ausgestreckt,
meine Seele wollte sich nicht trösten lassen.
Dachte ich an Gott, so mußte ich seufzen, sann ich nach, so ward mein Geist bekümmert.
Psalm 77, 2-3

Meine Seele verlangt nach deiner Hilfe; ich hoffe auf dein Wort.
Psalm 119,81

Meine Seele soll leben und dich loben, und deine Verordnungen seien meine Hilfe!
Psalm 119, 175

Wäre der HERR nicht meine Hilfe, wie bald würde meine Seele in der Totenstille wohnen!
Psalm 94, 17

Warum verbirgst du dein Angesicht und vergissest unsres Elendes und unsrer Bedrängnis?
Denn unsere Seele ist bis zum Staub gebeugt, und unser Leib klebt am Erdboden.
Mache dich auf, uns zu helfen, und erlöse uns um deiner Gnade willen!
Psalm 44, 24-26

Der HERR behütet dich; der HERR ist dein Schatten über deiner rechten Hand,
daß dich am Tage die Sonne nicht steche, noch der Mond des Nachts.
Der HERR behüte dich vor allem Übel,
er behüte deine Seele;
der HERR behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit!
Psalm 121, 5-8

Seele & Hass

Der HERR prüft den Gerechten und den Gottlosen, und den, der Frevel liebt, haßt seine Seele
Psalm 11, 5
Ich habe den HERRN allezeit vor Augen; weil er mir zur Rechten ist, wanke ich nicht.
Darum freut sich mein Herz, und meine Seele frohlockt; auch mein Fleisch wird sicher ruhen;
denn du wirst meine Seele nicht dem Totenreich überlassen und wirst nicht zugeben,
daß dein Heiliger die Verwesung sehe.
Du wirst mir den Weg des Lebens zeigen;
Fülle von Freuden ist vor deinem Angesicht,
liebliches Wesen zu deiner Rechten ewiglich!
Psalm 16, 8-11

Erquickung und Seele

Er erquickt meine Seele, er führt mich auf rechter Straße um seines Namens willen.
Psalm 23,3

Das Gesetz des HERRN ist vollkommen und erquickt die Seele;
das Zeugnis des HERRN ist zuverlässig und macht die Einfältigen weise.
Psalm 19,7

Bei den vielen Sorgen in meinem Herzen erquickten deine Tröstungen meine Seele.
Psalm 94,19

Denn das Königreich gehört dem HERRN, und er ist Herrscher über die Nationen.
Es werden essen und anbeten alle Großen der Erde; vor ihm werden ihre Knie beugen alle,
die in den Staub hinabfahren, und wer seine Seele nicht lebendig erhalten kann.
Ein Same wird ihm dienen, wird dem HERRN als Geschlecht zugezählt werden.
Sie werden kommen und seine Gerechtigkeit predigen dem Volk,
das geboren wird, daß er es vollbracht hat
Psalm 22, 28-30

Seele und Zusagen

Wer wird auf den Berg des HERRN steigen? Und wer wird stehen an seiner heiligen Stätte?
Wer unschuldige Hände hat und reines Herzens ist,
wer seine Seele nicht auf Trug richtet und nicht falsch schwört.
Dem wird Segen zugesprochen von dem HERRN und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils.
Psalm 24, 3-5

Von David. Zu dir, o HERR, erhebe ich meine Seele;  mein Gott, ich traue auf dich;
laß mich nicht zuschanden werden, daß meine Feinde nicht frohlocken über mich.
Gar keiner wird zuschanden, der deiner harrt;
zuschanden werden, die ohne Ursache treulos handeln!
Psalm 25, 1-3

Wer ist der Mann, der den HERRN fürchtet? Er lehrt ihn den Weg, den er erwählen soll.
Seine Seele wird im Guten wohnen, und sein Same wird das Land besitzen.
Freundschaft hält der HERR mit denen, die ihn fürchten, und seinen Bund tut er ihnen kund.
Psalm 25, 12-14

HERR, mein Gott, zu dir schrie ich, und du heiltest mich.
HERR, du hast meine Seele aus dem Totenreich heraufgebracht;
du hast mich am Leben erhalten, daß ich nicht zur Grube hinabfuhr.
Singet dem HERRN, ihr seine Frommen, und preiset zum Gedächtnis seiner Heiligkeit!
Denn sein Zorn währt einen Augenblick, seine Gnade aber lebenslang;…
Psalm 30, 2-5

Meine Seele rühme sich des HERRN; die Elenden sollen es hören und sich freuen.
Preiset mit mir den HERRN, und lasset uns miteinander seinen Namen erhöhen!
Da ich den HERRN suchte, antwortete er mir und errettete mich aus aller meiner Furcht.
Die auf ihn blicken, werden strahlen, und ihr Angesicht wird nicht erröten.
Da dieser Elende rief, hörte der HERR und half ihm aus allen seinen Nöten.
Der Engel des HERRN lagert sich um die her, so ihn fürchten, und errettet sie.
Schmecket und sehet, wie freundlich der HERR ist; wohl dem, der auf ihn traut!
Psalm

Denn sie haben mir ohne Ursache ihr Netz gestellt,
ohne allen Grund meiner Seele eine Grube gegraben.
Möge ihn unversehens Unglück überfallen und das Netz,
das er gestellt hat, ihn selber fangen, so daß er ins Verderben hineinfällt.
Aber meine Seele soll sich freuen am HERRN und sich ergötzen an seinem Heil! 
Alle meine Gebeine sollen sagen: HERR, wer ist dir gleich, der du den Elenden errettest von dem,
der ihm zu stark ist, und die Elenden und Armen von dem, der ihn beraubt?
Es treten freche Zeugen auf, die mich über Dinge zur Rede stellen, wovon ich nichts weiß.
Sie vergelten Gutes mit Bösem, bringen Vereinsamung über mich!
Ich aber bekleidete mich, als sie krank waren, mit einem Sack;
ich beugte meine Seele mit Fasten und betete gesenkten Hauptes für sie;
ich benahm mich, als wäre es mein Freund, mein Bruder, und ging trauernd gebeugt einher,
wie einer, der um seine Mutter leidträgt.
Dennoch freuen sie sich über meinen Fall und rotten sich zusammen;
Lästermäuler sammeln sich wider mich, ich weiß nicht warum; sie lästern und schweigen nicht.
Mit gottlosen Schmarotzern fletschen sie die Zähne über mich.
O Herr, wie lange willst du zusehen?
Befreie meine Seele von ihrem Gebrüll, meine einsame von den Löwen!
Psalm 35, 7-17

Der HERR wird ihn auf seinem Siechbett erquicken;
du machst, daß sein Zustand sich wendet, wenn er krank ist.
Ich sprach: HERR, sei mir gnädig, heile meine Seele; denn ich habe an dir gesündigt.
Meine Feinde wünschen mir Unglück:
Psalm 41, 3-5

Wie ein Hirsch nach Wasserbächen lechzt,
so lechzt meine Seele, o Gott, nach dir!
Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott:
Wann darf ich kommen und erscheinen vor Gottes Angesicht?
Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist dein Gott?
Daran will ich denken, und meine Seele in mir ausschütten, wie ich dahinzog im Gedränge,
sie führte zum Gotteshaus unter lautem Lobgesang, eine feiernde Menge.
Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir?
Harre auf Gott; denn ich werde ihm noch danken, daß er meines Angesichts Heil und mein Gott ist!  Meine Seele ist betrübt; darum gedenke ich deiner im Lande des Jordan und der Hermonkuppen, am Berge Mizar.
Eine Flut ruft der andern beim Rauschen deiner Wassergüsse;
alle deine Wellen und Wogen sind über mich gegangen.
Des Tages wolle der HERR seine Gnade verordnen,
und des Nachts wird sein Lied bei mir sein,
ein Gebet zu dem Gott meines Lebens.
Ich will sagen zu Gott, meinem Fels: Warum hast du meiner vergessen, warum muß ich traurig einhergehen, weil mein Feind mich drängt?
Wie Zermalmung meiner Gebeine ist der Hohn meiner Bedränger,
da sie täglich zu mir sagen: Wo ist dein Gott?
Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir?
Harre auf Gott, denn ich werde ihm noch danken,
daß er meines Angesichts Heil und mein Gott ist!
Psalm 42

Was betrübst du dich, meine Seele, und bist so unruhig in mir?
Harre auf Gott! Denn ich werde ihm noch danken,
daß er meines Angesichts Heil und mein Gott ist.
Psalm 43, 5

Flehen zu Gott

HERR, Gott meines Heils, ich schreie Tag und Nacht vor dir!
Laß mein Gebet vor dich kommen, neige dein Ohr zu meinem Flehen;
denn meine Seele ist der Leiden satt, und mein Lebenslauf neigt sich dem Totenreiche zu.
Psalm 88, 1-2

Werden deine Wunder in der Finsternis bekanntgemacht,
deine Gerechtigkeit im Lande der Vergessenheit?
Und doch habe ich zu dir, HERR, geschrieen, und am Morgen kommt dir mein Gebet entgegen.
Warum, HERR, verwirfst du denn meine Seele und verbirgst dein Angesicht vor mir? 
Von Jugend auf bin ich elend und siech, trage deine Schrecken und weiß mir keinen Rat.
Psalm 88, 12-15

Wie lange, o HERR, willst du dich so verbergen?
Soll dein Zorn stets wie Feuer brennen?
Gedenke mein! Was ist das Leben?
Warum willst du alle Menschenkinder vergeblich erschaffen haben?
Wo ist einer, der den Tod nicht sähe und seine Seele erretten könnte von des Totenreichs Gewalt?
Psalm 89, 46-48

O Gott, mein Herz ist bereit: ich will singen und spielen;
wach auf, meine Seele! Psalter und Harfe, wacht auf!
Ich will die Morgenröte wecken
Psalm 108,2

Ich harre des HERRN, meine Seele harrt, und ich hoffe auf sein Wort.
Meine Seele harrt des Herrn,
mehr als die Wächter auf den Morgen, als die Wächter auf den Morgen.
Psalm 130, 5-6

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:
20