Engel / Offenbarung

Gelbe Blume -Foto: Danzer_Christine - go4jesus
Gelbe Blume - Foto: Christine Danzer - go 4 jesus

Der Begriff „Engel“ kommt in der Offenbarung des Johannes 70 x vor,
lebendige Wesen 13x,

Dies ist die Offenbarung Jesu Christi, die ihm Gott gegeben hat, seinen Knechten zu zeigen, was in Kürze geschehen soll; und er hat sie durch seinen Engel gesandt und seinem Knecht Johannes kundgetan,
Offenbarung 1,1 (Schlachter 2000)

Engel in den ersten 7 Gemeinden (=sieben Leuchter)

  • sind die ersten Gemeinden Ephesus (ht. Ruinen v. „Adscha Soluk“)
  • Gemeinde Smyrna (ht.  Izmir)
  • Gemeinde Pergamon (ht. Bergama 70 km Izmir)
  • Gemeinde Sardes  (ht. Sart 80km östlich Izmir)
  • Gemeinde Thyatira (ht. Akhisar 83 km nordöstlich Izmir)
  • Gemeinde Laodizea (ht Eskehisar 150 km südöstlich Izmir)
  • Gemeinde Philadelphia (auch Rabba, ht. Amman, Hptstadt Jordanien)

Die sieben Sterne sind Engel der sieben Gemeinden, und die sieben Leuchter sind die sieben Gemeinden.
Offenbarung 1, 20

Dem Engel der Versammlung in Ephesus schreibe: Dieses sagt, der die sieben Sterne in seiner Rechten hält, der da wandelt inmitten der sieben goldenen Leuchter:
Offenbarung 2,1

Und dem Engel der in Smyrna Gemeinde schreibe:
Offenbarung 2;8

Und dem Engel der in Pergamon Gemeinde schreibe:
Offenbarung, 2, 12

Und dem Engel der in Sardes Gemeinde schreibe:
Offenbarung 3;1

Und dem Engel der in Thyatira Gemeinde schreibe:
Offenbarung 2;18

Und dem Engel der Gemeinde in Laodizea schreibe:
Offenbarung 3,14
Und dem Engel der Gemeinde in Philadelphia schreibe
Offenbarung 3,7

Wer überwindet, der soll mit weißen Kleidern angetan werden;
und ich will seinen Namen nicht tilgen aus dem Buch des Lebens
und will seinen Namen bekennen vor meinem Vater und vor seinen Engeln.
Offenbarung 3, 5

Lebendige Wesen (Engel/Cherub/Hesekiel 1 & 10)

Und vor dem Thron ist es wie ein gläsernes Meer, gleich Kristall; und in der Mitte des Thrones und rings um den Thron sind vier lebendige Wesen, voller Augen vorn und hinten.
Und das erste ist gleich einem Löwen,
das zweite gleich einem Kalbe,
das dritte hat ein Angesicht wie ein Mensch,
und das vierte ist gleich einem fliegenden Adler.
Und die vier lebendigen Wesen, von denen ein jedes sechs Flügel hat, sind ringsherum und inwendig voller Augen; und sie hören Tag und Nacht nicht auf zu sagen:
Heilig, heilig, heilig ist der Herr, Gott der Allmächtige, der da war, und der da ist, und der da kommt!
Und so oft die lebendigen Wesen Ruhm und Ehre und Dank darbringen dem, der auf dem Throne sitzt, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit,  so fallen die vierundzwanzig Ältesten nieder vor dem, der auf dem Throne sitzt, und beten den an, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit, und werfen ihre Kronen vor dem Throne nieder und sprechen: Würdig bist du, unser Herr und Gott, zu empfangen den Ruhm und die Ehre und die Macht; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen sind sie und wurden sie geschaffen!
Offenbarung 4, 6-11

Einschub: 24 Älteste

Unweigerlich bei dieser Bibelstelle stellt sich die Frage: Wer sind die 24 Ältesten? die Bibelkommentare die ich dazu gelesen habe geben mir nur bedingt eine Antwort, diese Stelle scheint schwer zu verstehen.
Ich bin lange dagesessen und habe darüber nachgedacht, und wenn man bedenkt das es 2 Bünde gibt, könnte man annehmen, dass 12 Älteste aus dem ersten Bund, und 12 Älteste aus dem zweiten Bund stammen.
Die Zahle 12 taucht einmal auf bei den 12 Stämmen Israel, als auch bei den 12 Aposteln.
Da ich denke, dass Menschen die unter dem ersten Bund lebten auch errettet sein können, wenn sie ein Gottes gefälliges Leben führten.  Und es erst an der Stelle, als sie den Messias nicht anerkannten ein Zweiteilung stattgefunden hat.
(Eigene Interpretation, ist bisher nur eine Vermutung, ist noch nicht wirklich geklärt)

Buch mit sieben Siegeln

Und ich sah einen starken Engel, der verkündete mit lauter Stimme:
Wer ist würdig, das Buch zu öffnen und seine Siegel zu brechen? 
Und niemand, weder im Himmel noch auf Erden noch unter der Erde,
vermochte das Buch zu öffnen noch hineinzublicken.
Und ich weinte sehr, daß niemand würdig erfunden wurde,
das Buch zu öffnen noch hineinzublicken. 
Und einer von den Ältesten spricht zu mir: Weine nicht!
Siehe, es hat überwunden der Löwe aus dem Stamm Juda, die Wurzel Davids, um das Buch zu öffnen und seine sieben Siegel zu brechen! (Bemerkung: Der einzige der das Buch öffnen kann ist:Jesus)
Und ich sah, und siehe, in der Mitte des Thrones und der vier lebendigen Wesen und inmitten der Ältesten stand ein Lamm, wie geschlachtet;( =Jesus) es hatte sieben Hörner und sieben Augen,
das sind die sieben Geister Gottes, ausgesandt über die ganze Erde.
Und es kam und nahm das Buch aus der Rechten dessen, der auf dem Throne saß.
Offenbarung 5; 1-7

Und als es das Buch nahm, fielen die vier lebendigen Wesen und die vierundzwanzig Ältesten vor dem Lamme nieder, und sie hatten jeder eine Harfe und goldene Schalen voll Räucherwerk; das sind die Gebete der Heiligen.
Offenbarung 5, 8

Und ich sah und hörte eine Stimme vieler Engel rings um den Thron und um die lebendigen Wesen und die Ältesten; und ihre Zahl war zehntausendmal zehntausend und tausendmal tausend;
Offenbarung 5, 11

Und alle Geschöpfe, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde und auf dem Meere sind,
und alles, was darin ist, hörte ich sagen:
Dem, der auf dem Throne sitzt, und dem Lamm gebührt das Lob und die Ehre und der Ruhm und die Gewalt von Ewigkeit zu Ewigkeit! 
Und die vier lebendigen Wesen sprachen: Amen!
Offenbarung 5, 13-14

Öffnung der sieben Siegel

(Jesus öffnet die 7 Siegel)

Und ich sah, daß das Lamm eines von den sieben Siegeln öffnete,
und ich hörte eines von den vier lebendigen Wesen wie mit Donnerstimme sagen:
Komm und sieh!
Offenbarung 6;1

Und als es das zweite Siegel öffnete, hörte ich das zweite lebendige Wesen sagen: Komm und sieh!
Offenbarung 6;2

Und als es das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte lebendige Wesen sagen: Komm und sieh!
Offenbarung 6; 5

Und als es das vierte Siegel öffnete, hörte ich die Stimme des vierten lebendigen Wesens sagen: Komm und sieh!
Offenbarung 6;7

Versiegelung der 144 000 Auserwählten

  • Danach sah ich vier Engel an den vier Ecken der Erde stehen,
    die hielten die vier Winde der Erde,
    damit kein Wind wehe über die Erde noch über das Meer noch über irgend einen Baum.
  •  Und ich sah einen andern Engel vom Sonnenaufgang heraufsteigen,
    der hatte das Siegel des lebendigen Gottes;
  • und er rief mit lauter Stimme den vier Engeln zu,
    welchen Macht gegeben war, die Erde und das Meer zu schädigen,
  • und sprach: Schädiget die Erde nicht, noch das Meer noch die Bäume,
    bis wir die Knechte unseres Gottes auf ihren Stirnen versiegelt haben!
    Offenbarung 7; 1-3

Und alle Engel standen rings um den Thron
und um die Ältesten und die vier lebendigen Wesen und

  • fielen vor dem Thron auf ihr Angesicht
  • und beteten Gott an  und sprachen:

Amen! Lobpreisung und Ruhm und Weisheit und Dank und Ehre und Macht
und Stärke sei unsrem Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen.
Offenbarung 7; 11-12

Sieben Engel + Sieben Posaunen

(Mit dem Sieben Engeln sind eine Ankündigung auf ein Strafgericht für die Welt an, jeder Engel der posaunt kündigt eine Folge für die Erde und die Menschen an, Posaunen nehmen von Mal zu Mal zu, und sind genau beschrieben was sie betreffen, beschrieben in Offenbarung 8, 1-13)

Und ich sah die sieben Engel, die vor Gott stehen; und es wurden ihnen sieben Posaunen gegeben.
Und ein anderer Engel kam und stellte sich an den Altar, der hatte eine goldene Räucherpfanne;
und ihm wurde viel Räucherwerk gegeben, damit er es mitsamt den Gebeten aller Heiligen auf den goldenen Altar gäbe, der vor dem Throne ist. Und der Rauch des Räucherwerks stieg mit den Gebeten der Heiligen aus der Hand des Engels auf vor Gott.

Und der Engel nahm die Räucherpfanne und füllte sie mit Feuer vom Altar und warf sie auf die Erde;
und es entstanden Stimmen und Donner und Blitze und Erdbeben.
Offenbarung 8, 2-5

Und die sieben Engel, welche die sieben Posaunen hatten, machten sich bereit zu posaunen.
Offenbarung 8;6

Und der erste Engel posaunte,

  • und es entstand Hagel und Feuer, mit Blut vermischt, und wurde auf die Erde geworfen;
  • und der dritte Teil der Erde verbrannte,
  • und der dritte Teil der Bäume verbrannte,
  • und alles grüne Gras verbrannte.

Und der zweite Engel posaunte,

  • und es wurde etwas wie ein großer feuerspeiender Berg ins Meer geworfen;
  • und der dritte Teil des Meeres wurde zu Blut,
  • und der dritte Teil der Geschöpfe im Meer, welche Seelen haben, starb,
  • und der dritte Teil der Schiffe ging zugrunde.

Und der dritte Engel posaunte;

  • da fiel ein großer Stern vom Himmel, brennend wie eine Fackel,
  • und er fiel auf den dritten Teil der Flüsse und auf die Wasserquellen;
  • und der Name des Sternes heißt Wermut.
    Und der dritte Teil der Gewässer wurde zu Wermut,
    und viele der Menschen starben von den Gewässern,
    weil sie bitter geworden waren.

Und der vierte Engel posaunte;

  • da wurde der dritte Teil der Sonne und
  • der dritte Teil des Mondes
  • und der dritte Teil der Sterne geschlagen,
  • damit der dritte Teil derselben verfinstert würde
  • und der Tag ohne Beleuchtung sei seinen dritten Teil, und die Nacht in gleicher Weise.

Wehe, wehe, wehe denen, die auf Erden wohnen,
wegen der übrigen Posaunenstimmen der drei Engel, die noch posaunen sollen!

Und der fünfte Engel posaunte;
Offenbarung 9,1
(Beschreibung der Wehe Offenbarung 1-12)

Und sie haben als König über sich den Engel des Abgrunds;
sein Name ist auf hebräisch Abaddon,
und im Griechischen hat er den Namen Apollyon.
Offenbarung 9;11( Bemerkung bei diesem Engel handelt es sich wahrscheinlich um Satan/aber eines ist sicher er kann den Versiegelten nichts tun, alle anderen werden 5 Monate lang gequält)

Und der sechste Engel posaunte,….
Offenbarung 9,13
und ich hörte eine Stimme aus den vier Hörnern des goldenen Altars, der vor Gott steht,
die sprach zu dem sechsten Engel, der die Posaune hatte:

Löse die vier Engel, die am großen Strom Euphrat gebunden sind!
Und die vier Engel wurden losgebunden, die auf Stunde und Tag und Monat und Jahr bereitstanden,
den dritten Teil der Menschen zu töten.
Offenbarung 9; 13-15

Der Engel und das offene Büchlein für Johannes

(Offenbarung 10)

Und ich sah einen andern starken Engel aus dem Himmel herabsteigen,

  • bekleidet mit einer Wolke,
  • und der Regenbogen war über seinem Haupte
  • und sein Angesicht wie die Sonne
  • und seine Füße wie Feuersäulen.

Und er hielt in seiner Hand ein offenes Büchlein;

  • und er setzte seinen rechten Fuß auf das Meer,
    den linken aber auf die Erde,
  • und er rief mit lauter Stimme, wie ein Löwe brüllt.

Und als er gerufen hatte, ließen die sieben Donner ihre Stimmen vernehmen.
Und als die sieben Donner geredet hatten, wollte ich schreiben; und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel, die sprach: Versiegle, was die sieben Donner geredet haben, und schreibe es nicht auf!
Und der Engel, den ich auf dem Meer und auf der Erde stehen sah,

erhob seine rechte Hand zum Himmel und schwur bei dem, der von Ewigkeit zu Ewigkeit lebt,
der den Himmel geschaffen hat und was darin ist, und die Erde und was darauf ist, und das Meer und was darin ist: es wird keine Zeit mehr sein; sondern in den Tagen der Stimme des siebenten Engels, wenn er posaunen wird, ist das Geheimnis Gottes vollendet,
wie er es seinen Knechten, den Propheten, als frohe Botschaft verkündigt hat.
Und die Stimme, die ich aus dem Himmel gehört hatte, redete abermals mit mir und sprach:
Geh hin, nimm das offene Büchlein in der Hand des Engels, der auf dem Meer und auf der Erde steht! Und ich ging zu dem Engel und sprach zu ihm: Gib mir das Büchlein!
Und er spricht zu mir: Nimm und verschlinge es; und es wird dir im Bauche Bitterkeit verursachen,
in deinem Munde aber wird es süß sein wie Honig!

Und ich nahm das Büchlein aus der Hand des Engels und verschlang es; und es war in meinem Munde süß wie Honig. Als ich es aber verschlungen hatte, wurde es mir bitter im Leibe.
Und er sprach zu mir: Du sollst abermals weissagen über viele Völker und Nationen und Zungen und Könige.

Fazit:
Engel bekleidet mit eine Wolke, Regenbogen über seinem Haupt, sein Angesicht ist wie die Sonne,sein Füße wie Feuersäulen,  er hatte ein offenes Buch und Gott weißt Johannes an dieses Buch zu verschlingen, und es ist zu vermuten, dass die Vorraussagen und Prophezeihungen gut für ihn zu verkünden sind, aber die Erkenntnis darüber schwer zu ertragen ist.
Eine weitere Prophezeihung von den Donnern wurde von Johannes nicht aufgeschrieben
und sollte auch nicht weitergegeben werden.

Siebter Engel mit der siebten Posaune

Und der siebente Engel posaunte; da erschollen laute Stimmen im Himmel, die sprachen:
Das Weltreich unseres Herrn und seines Gesalbten(=Jesus) ist zustande gekommen, und er wird regieren von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Offenbarung 11; 15

Satan wird auf die Erde geworfen

Und es entstand ein Kampf im Himmel: Michael und seine Engel kämpften mit dem Drachen.
Auch der Drache und seine Engel kämpften;  aber sie siegten nicht, und es wurde für sie kein Platz mehr gefunden im Himmel.
So wurde geworfen der große Drache, die alte Schlange, genannt der Teufel und der Satan,
der den ganzen Erdkreis verführt, geworfen wurde er auf die Erde,
und seine Engel wurden mit ihm geworfen.
Offenbarung 12, 7-9
Fazit:

  • Es gibt Engel die sind von Gott
  • Es gibt Engel die gehören zu Satan
  • Es gibt einen Engel der Michael heißt
  • Satan & seine Engel werden aus dem Himmel geschmissen
  • Satan verführt alle Menschen

Drei Engel

Und ich sah einen andern Engel durch die Mitte des Himmels fliegen,
der hatte ein ewiges Evangelium den Bewohnern der Erde zu verkündigen,
allen Nationen und Stämmen und Zungen und Völkern.
Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat!

Und ein anderer, zweiter Engel folgte ihm, der sprach:
Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große,
die mit dem Glutwein ihrer Unzucht alle Völker getränkt hat!
Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme:
Wenn jemand

  • das Tier und sein Bild anbetet
  • und das Malzeichen auf seine Stirne
  • oder auf seine Hand nimmt,

so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und dem Lamm.

  • Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit;
  • und keine Ruhe haben Tag und Nacht,
  • die das Tier und sein Bild anbeten,
  • und wer das Malzeichen seines Namens annimmt!

Hier ist die Standhaftigkeit der Heiligen, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren.
Und ich hörte eine Stimme aus dem Himmel, die sprach: Schreibe:
Selig sind die Toten, die im Herrn sterben, von nun an!
Ja, spricht der Geist, auf daß sie ruhen von ihren Mühen; ihre Werke aber folgen ihnen nach.
Offenbarung 14, 6-13

Ernte beim Kommen Jesu

Und ein anderer Engel kam aus dem Tempel hervor,
der rief mit lauter Stimme dem zu, der auf der Wolke saß (Jesus?):
Sende deine Sichel und ernte; denn die Stunde des Erntens ist gekommen,
denn die Ernte der Erde ist dürr geworden!
Offenbarung 14, 15

Und ein anderer Engel kam hervor aus dem Tempel, der im Himmel ist,
und auch er hatte eine scharfe Sichel.
Und ein anderer Engel kam vom Altar her, der hatte Macht über das Feuer und rief mit lauter Stimme dem zu, der die scharfe Sichel hatte, und sprach: Sende deine scharfe Sichel aus und schneide die Trauben des Weinstocks der Erde ab, denn seine Beeren sind reif geworden!
Und der Engel warf seine Sichel auf die Erde und schnitt den Weinstock der Erde und warf die Trauben in die große Kelter des Zornes Gottes.
Offenbarung 14, 17-19

Sieben Engel und die dazugehörigen Plagen (Zornesschalen)

Und ich sah ein anderes Zeichen im Himmel, groß und wunderbar:
sieben Engel, welche die sieben letzten Plagen hatten,
denn mit ihnen ist der Zorn Gottes vollendet.

Und ich sah etwas wie ein gläsernes Meer, mit Feuer vermischt;
und die, welche als Überwinder hervorgegangen waren über das Tier und über sein Bild und über die Zahl seines Namens,
standen an dem gläsernen Meere und hatten Harfen Gottes.
Und sie singen das Lied Moses, des Knechtes Gottes, und des Lammes und sprechen:
Groß und wunderbar sind deine Werke, o Herr, Gott, Allmächtiger!
Gerecht und wahrhaft sind deine Wege, du König der Völker! Wer sollte dich nicht fürchten, Herr, und deinen Namen preisen? Denn du allein bist heilig.
Denn alle Völker werden kommen und vor dir anbeten;
denn deine gerechten Taten sind offenbar geworden.
Und danach sah ich, und siehe, der Tempel der Hütte des Zeugnisses im Himmel wurde geöffnet,

und die sieben Engel, welche die sieben Plagen hatten,
kamen aus dem Tempel hervor, angetan mit reiner und glänzender Leinwand
und um die Brust gegürtet mit goldenen Gürteln.

Und eines der vier lebendigen Wesen gab den sieben Engeln sieben goldene Schalen voll vom Zorn Gottes, der da lebt von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Und der Tempel wurde voll Rauch von der Herrlichkeit Gottes und von seiner Kraft,
und niemand konnte in den Tempel hineingehen, bis die sieben Plagen der sieben Engel vollendet waren.
Offenbarung 15, 1-8

Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Tempel, die sprach zu den sieben Engeln:
Gehet hin und gießet die sieben Schalen des Zornes Gottes aus auf die Erde!

Und der erste(Engel) ging hin und goß seine Schale aus auf die Erde;

  • da entstand ein böses und schmerzhaftes Geschwür an den Menschen,
    die das Malzeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten.

Und der zweite (Engel) goß seine Schale aus in das Meer,

  • und es wurde zu Blut wie von einem Toten,
    und alle lebendigen Wesen im Meer starben.

Und der dritte(Engel) goß seine Schale aus in die Flüsse und in die Wasserquellen,

  • und sie wurden zu Blut.
  • Und ich hörte den Engel der Gewässer sagen: Gerecht bist du, Herr, der du bist und der du warst,
    du Heiliger, daß du so gerichtet hast!
    Denn das Blut der Heiligen und Propheten haben sie vergossen,
    und Blut hast du ihnen zu trinken gegeben; sie verdienen es!
    Und ich hörte vom Altar her sagen: Ja, Herr, allmächtiger Gott,
    wahrhaft und gerecht sind deine Gerichte!

Und der vierte(Engel) goß seine Schale aus auf die Sonne;

  • und ihr wurde gegeben, die Menschen zu versengen mit Feuerglut.
  • Und die Menschen wurden versengt von großer Hitze,
    und sie lästerten den Namen Gottes, der Macht hat über diese Plagen,
    und taten nicht Buße, ihm die Ehre zu geben.

Und der fünfte(Engel) goß seine Schale aus auf den Thron des Tieres,

  • und dessen Reich wurde verfinstert,
  • und sie zerbissen ihre Zungen vor Schmerz
  • und lästerten den Gott des Himmels wegen ihrer Schmerzen und wegen ihrer Geschwüre
  • und taten nicht Buße von ihren Werken.

Und der sechste(Engel) goß seine Schale aus auf den großen Strom Euphrat;

  • und sein Wasser vertrocknete, damit den Königen vom Aufgang der Sonne der Weg bereitet würde.
  • Und ich sah aus dem Maul des Drachen
  • und aus dem Maul des Tieres
  • und aus dem Maul des falschen Propheten drei unreine Geister herauskommen, gleich Fröschen.
  • Es sind nämlich Geister von Dämonen, welche Zeichen tun und zu den Königen des ganzen Erdkreises ausziehen, um sie zum Kampf an jenem großen Tage Gottes, des Allmächtigen, zu versammeln.
  • Siehe, ich komme wie ein Dieb! Selig ist, wer wacht und seine Kleider bewahrt,
    damit er nicht bloß einhergehe und man nicht seine Schande sehe!
    Und er versammelte sie an den Ort, der auf hebräisch Harmagedon heißt.

Und der siebente(Engel) goß seine Schale aus in die Luft;
da kam eine laute Stimme aus dem Tempel des Himmels,
vom Throne her, die sprach: Es ist geschehen!

  • Und es entstanden Blitze und Stimmen und Donner,
  • und ein großes Erdbeben entstand, wie dergleichen noch nie gewesen ist,
    seit es Menschen gab auf Erden, ein solches Erdbeben, so groß.
  • Und die große Stadt wurde in drei Teile zerrissen ,
  • und die Städte der Heiden fielen,
  • und Babylon, der Großen, wurde vor Gott gedacht, ihr den Becher des Glutweines seines Zornes zu geben.
  • Und alle Inseln flohen,
  • und Berge wurden nicht mehr gefunden.
  • Und ein großer, zentnerschwerer Hagel kam vom Himmel auf die Menschen herab,
  • und die Menschen lästerten Gott wegen der Plage des Hagels, weil seine Plage sehr groß war.
    Offenbarung 16; 1-21

Die große Hure Babylon

Danach sah ich einen andern Engel aus dem Himmel herabsteigen,
der hatte große Gewalt, und die Erde wurde erleuchtet von seiner Herrlichkeit.
Und er rief mit mächtiger Stimme und sprach:

  • Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große,
  • und ist eine Behausung der Dämonen und ein Gefängnis aller unreinen Geister
  • und ein Gefängnis aller unreinen und verhaßten Vögel geworden.
  • Denn von dem Wein ihrer grimmigen Unzucht haben alle Völker getrunken,
  • und die Könige der Erde haben mit ihr Unzucht getrieben,
  • und die Kaufleute der Erde sind von ihrer gewaltigen Wollust reich geworden.

(Bemerkung: wenn ich mir so Gedanken mache welches religiöse System hier herscht, dann komme ich zu der Feststellung, dass das größte Religionssystem: Unsere Finanzwirtschaft und unsere Börsen sind,
die Berechnung von Schaden oder Produktionsmesswerte werden in Geld gemessen, Mensch wird auf einen einzigen Stellwert gestellt, und mit der Maßeinheit des Geldes eingeordnet, wenn man sich dass aber einmal genau überlegt kann ich den Menschen als auch den Wert der Natur nicht mit diesem Maßstab messen, und Unzucht mit diesem System treibt die ganze Welt. )
Das Ganze Kapitel 18, beschreibt für mich, unser ganzes Finanzsystem, kaufen und verkaufen, alle verschiedenen Produkte und auch der Verkauf der Seelen der Menschen,

Dieser Satz beschreibt für mich das System der Börse:
Offenbarung 18, 11-13
Und die Kaufleute der Erde weinen und trauern über sie, weil niemand mehr ihre Ware kauft,
die Ware von Gold und Silber und Edelsteinen und Perlen und feiner Leinwand und Purpur und Seide und Scharlach und allerlei Tujaholz und allerlei Elfenbeingeräte und allerlei Geräte vom köstlichsten Holz und von Erz und Eisen und Marmor, und Zimmet und Räucherwerk und Salbe und Weihrauch und Wein und Öl und Semmelmehl und Weizen und Lasttiere und Schafe und Pferde und Wagen und Leiber und Seelen der Menschen.

Der Jubel im Himmel. Die Hochzeit des Lammes

Danach hörte ich wie eine laute Stimme einer großen Menge im Himmel,
die sprachen:

Halleluja! Das Heil und der Ruhm und die Kraft gehören unserem Gott!
Denn wahrhaft und gerecht sind seine Gerichte; denn er hat die große Hure gerichtet,
welche die Erde mit ihrer Unzucht verderbte,
und hat das Blut seiner Knechte von ihrer Hand gefordert!
Und abermals sprachen sie:
Halleluja! Und ihr Rauch steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Und die vierundzwanzig Ältesten und die vier lebendigen Wesen fielen nieder
und beteten Gott an, der auf dem Throne saß,
und sprachen:
Amen! Halleluja!
Und eine Stimme ging aus vom Throne,
die sprach:
Lobet unseren Gott, alle seine Knechte und die ihr ihn fürchtet, die Kleinen und die Großen!
Und ich hörte
wie die Stimme einer großen Menge und wie das Rauschen vieler Wasser
und wie die Stimme starker Donner,

die sprachen:
Halleluja! Denn der Herr, unser Gott, der Allmächtige, ist König geworden!
Laßt uns fröhlich sein und frohlocken und ihm die Ehre geben!
Denn die Hochzeit des Lammes ist gekommen, und sein Weib hat sich bereitet.
Und es wurde ihr gegeben, sich in feine, glänzend reine Leinwand zu kleiden;
denn die feine Leinwand ist die Gerechtigkeit der Heiligen.

Und er sprach zu mir:
Schreibe: Selig sind die, welche zum Hochzeitsmahl des Lammes berufen sind!

Und er sprach zu mir:
Dieses sind wahrhaftige Worte Gottes!
Und ich fiel vor seinen Füßen nieder, ihn anzubeten.

Und er sprach zu mir:
Siehe zu, tue es nicht! Ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder,
die das Zeugnis Jesu haben. Bete Gott an!
Denn das Zeugnis Jesu ist der Geist der Weissagung.
Offenbarung 19, 1-10

Wenn Jesus kommt

(Hier wird beschrieben wie Jesus kommen wird, wird er als Sieger auf einem weißen Pferd,
gefolgt von den Heerscharen auch auf weißen Pferden, und weiß bekleidet,
er wird richten in Gerechtigkeit,
Offenbarung (19,11-22)

Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen, der rief mit lauter Stimme
und sprach zu allen Vögeln, die durch die Mitte des Himmels fliegen:
Kommt und versammelt euch zu dem großen Mahle Gottes,

  • zu verzehren das Fleisch der Könige
  • und das Fleisch der Heerführer
  • und das Fleisch der Starken
  • und das Fleisch der Pferde und derer, die darauf sitzen,
  • und das Fleisch aller Freien und Knechte, der Kleinen und Großen!
    Offenbarung 19;17-18

(Bemerkung: Noch einmal versuchen,  sich die Könige und das Tier  gegen Jesus + die Heerscharen zu kämpfen;
Und ich sah das Tier und die Könige der Erde und ihre Heere versammelt,
um Krieg zu führen mit dem, der auf dem Pferde sitzt, und mit seinem Heer.
Offenbarung 19,19
doch wird Jesus + sein Heer,

  • dass  Tier (weltliche Führungsperson) und
  • der falsche Prophet
    (der große Wunder tun wird und die verführt, die dass Malzeichen des Tieres annahmen und sein Bild anbeteten)

in den Feuersee werfen,
und die übrigen werden auch durch ihn gerichtet)
Offenbarung 19, 17-21

Satan wird gebunden, Erste Auferstehung der Märtyrer,
1000 Jähriges Friedensreich

Und ich sah einen Engel aus dem Himmel herabsteigen,
der hatte den Schlüssel des Abgrundes und eine große Kette in seiner Hand.
Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, welche der Teufel und Satan ist,
und band ihn auf tausend Jahre  und warf ihn in den Abgrund und schloß zu und versiegelte über ihm, damit er die Völker nicht mehr verführte, bis die tausend Jahre vollendet wären.
Offenbarung 20; 1-3
(Märtyrer die wegen des Zeugnisses Jesu und des Wortes Gottes  geköpft wurden, werden Gericht halten und mit Jesus 1000 Jahre lang regieren,
Selig und heilig ist, wer teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht, sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.
Offenbarung 20,6)

Nach 1000 Jahren

Und wenn die tausend Jahre vollendet sind,

  • wird der Satan aus seinem Gefängnis losgelassen werden,
  • und er wird ausgehen, die Nationen zu verführen,
    die an den vier Ecken der Erde sind, den Gog und den Magog,
    sie zum Kampfe zu versammeln; ihre Zahl ist wie der Sand am Meer.
  • Und sie zogen herauf auf die Breite der Erde und umringten das Heerlager der Heiligen
    und die geliebte Stadt.
    Und es fiel Feuer von Gott aus dem Himmel herab und verzehrte sie.
  • Teufel wird in den Feuer und Schwefelsee geworfen (f. immer )

 

Das Endgericht vor dem großen weißen Thron

Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß

  • vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel,
    und es wurde keine Stätte für sie gefunden.
  • Und ich sah die Toten, die Großen und die Kleinen,
    vor dem Throne stehen,
  • und Bücher wurden aufgetan,
  • und ein anderes Buch wurde aufgetan, das ist das Buch des Lebens;
  • und die Toten wurden gerichtet nach dem,
    was in den Büchern geschrieben war, nach ihren Werken.
  • Und das Meer gab die Toten, die darin waren,
  • und der Tod und das Totenreich gaben die Toten, die darin waren;
  • und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken.
  • Und der Tod und das Totenreich wurden in den Feuersee geworfen.
    Das ist der zweite Tod, der Feuersee.
  • Und wenn jemand nicht im Buche des Lebens eingeschrieben gefunden ward,
    wurde er in den Feuersee geworfen.

Offenbarung 20, 11-15

  • Voraussagen über die neue Erde und einen neuen Himmel,
  •  erste Erden und der erste Himmel wird vergehen
  • Es gibt kein Meer mehr
  • ein neue heilige Stadt /Jerusalem/in einer Herrlichkeit
  • Gott wird selbst bei den Menschen sein
  • Es wird kein Leid mehr geben
  • Es wird keine Tod mehr sein
    (Offenbarung 21; 1-8)
  • Beschreibung des neuen Jerusalems (Offenbarung 21, 9-27)

Engel in Offenbarung 21

Und es kam einer von den sieben Engeln,
welche die sieben Schalen voll der sieben letzten Plagen hatten,
und redete mit mir und sprach: Komm, ich will dir das Weib, die Braut des Lammes zeigen!
Und er brachte mich im Geist auf einen großen und hohen Berg und zeigte mir die Stadt,
das heilige Jerusalem, die von Gott aus dem Himmel herabkam, welche die Herrlichkeit Gottes hat.
Offenbarung 21,9-11

Und ihr Lichtglanz ist gleich dem köstlichsten Edelstein, wie ein kristallheller Jaspis.
Und sie hat eine große und hohe Mauer und zwölf Tore
und auf den Toren zwölf Engel und Namen angeschrieben,
nämlich die Namen der zwölf Stämme der Kinder Israel.
Offenbarung 21, 12 (Schlachter 1951)
…und sie hatte eine große und hohe Mauer und hatte zwölf Tore,
und an den Toren zwölf Engel, und Namen darauf geschrieben,
welche die der zwölf Stämme der Söhne Israels sind.
Offenbarung 21,12 (Elberfelder)
Und der mit mir redete (der Engel), hatte ein goldenes Meßrohr,
um die Stadt und ihre Tore und ihre Mauer zu messen.
Und die Stadt bildet ein Viereck, und ihre Länge ist so groß wie ihre Breite.
Und er maß die Stadt mit dem Rohr, auf zwölftausend Stadien;
die Länge und die Breite und die Höhe derselben sind gleich.
Und er maß ihre Mauer: hundertvierundvierzig Ellen nach Menschenmaß,
welches der Engel hat.
Offenbarung 21, 15-17

Und er (der Engel) zeigte mir einen Strom vom Wasser des Lebens,
glänzend wie Kristall, der vom Throne Gottes und des Lammes ausging,
und inmitten ihrer Straßen und zu beiden Seiten des Stromes den Baum des Lebens,
der zwölfmal Früchte trägt und jeden Monat seine Frucht gibt;
und die Blätter des Baumes dienen zur Heilung der Völker.
Offenbarung 22, 1-2

Abschließenden Ermahnung von  „Siehe ich komme bald“


Und er sprach zu mir: Diese Worte sind wahrhaftig und gewiß; und der Herr, der Gott der Geister der Propheten, hat seinen Engel gesandt, um seinen Knechten zu zeigen, was in Bälde geschehen soll.
Siehe, ich komme bald! Selig, wer die Worte der Weissagung dieses Buches bewahrt!
Und ich, Johannes, bin es, der solches gesehen und gehört hat; und als ich es gehört und gesehen hatte, fiel ich nieder, um anzubeten vor den Füßen des Engels, der mir solches zeigte. 
Und er sprach zu mir: Sieh zu, tue es nicht! Denn ich bin dein Mitknecht und der deiner Brüder,
der Propheten, und derer, welche die Worte dieses Buches bewahren. Bete Gott an!
O
ffenbarung 22, 6-9

Ich, Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch solches für die Gemeinden zu bezeugen.
Ich bin die Wurzel und der Sproß Davids, der glänzende Morgenstern…..
Offenbarung 22, 16

 

Gesamtzusammenfassung der Offenbarung
zum Thema „Engel“

Die Offenbarung umfasst 22 Kapitel in denen Begriff Engel 72 x enthalten  ist,
der Begriff „lebendige Wesen“ ist ca. 18 x enthalten.
In der gesamten Bibel ist der Begriff „Engel“ 280x enthalten, „lebendiges Wesen“ 37x.
Daraus ergibt sich die meisten Aussagen über die unsichtbare Welt, können wir in diesem Buch finden.

  1. Jesus hat seinen Engel gesandt um die Gemeinden über die Zukunft aufzuklären
  2. Warnung: Gott anzubeten keine Engel
  3. Johannes bekommt von dem Engel gezeigt:
  • wie das neue Jerusalem aussieht
  • der Baum des Lebens
  • einen Strom vom Wasser des Lebens
  1.  Engel der Gemeinde —> wahrscheinlich die Ältesten der Gemeinden (Gemeindeleitung)
  2.  Lebendige Wesen: sind um Gottes Thron versammelt
  3. haben überall Augen (vielleicht Hinweis, dass sie alles sehen und wahrnehmen)
  4. Haben vier Gesichter (eines Löwen, eines Kalbes, eines Menschen, eines Adlers), sie beten + preisen Gott
  5. Lebendige Wesen: zeigen, Johannes was bei der Öffnung der sieben Siegel geschehen wird
  6. vier Engel, die die vier Enden der Erde die Winde festhalten
  7. Engel fliegen
  8. Engel versiegeln die 144 000 Errettete  aus den 12 Stämmen Israels an der Stirn
  9. Strafgericht: Sieben Engel mit sieben Posaunen (Strafen nehmen an Intensität von einem Engel zum anderen zu)
  10. Ein Engel leitet die Gebete der Heiligen vor Gott
  11. Engel des Abgrundes –> Satan
  12. vier gebundene Engel am Strom des Euphrats (wahrscheinlich gebunden = Engel, gefallene Engel)
  13. Um Gottes Thron sind 4 lebendige Wesen & 101 Mio.  weitere Engel
    (Weltbevölkerung 7, 43 Millarden, 300 000 Million Menschen  zu Jesu Zeiten, )
  14. Michael und seine Engel kämpfen mit Satan + seinen Engeln
  15. zur Zeit der 7. Posaune: Satan & seine Engel werden aus dem Himmel geschmissen
  16. Satan verführt alle Menschen
  17. Ein Engel fliegt und verkündigt das ewige Evangelium den Menschen
  18. Engel bringen die Ernte ein.
  19. Wenn Jesus kommen wird, wird er als Sieger auf einem weißen Pferd,
    gefolgt von den Heerscharen auch auf weißen Pferden, und weiß bekleidet,
    er wird richten in Gerechtigkeit,

Gottes Segen !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:
20