Der Name Gottes

Elohim JHWH

Name Gottes

אלוהים יהוה

Der Name Gottes, wie heißt Gott eigentlich, ich werde oft aufgefordert seinen Namen anzurufen, .. oder dein Name werde geheiligt…

Im alten Testament wird Gottes Name durch HERR ersetzt, dass resultiert wahrscheinlich daher, dass die Juden den Namen Gottes nie aussprechen.(sie ersetzten ihn durch Adonai(Herr) oder Haschem (der Name).

Ist HERR ein richtige Anrede, oder ist es so wie wenn ich sage HERR Meier oder ähnlich.

Gut also dann habe ich mir mal die Psalmen durchgelesen und den AUSDRUCK HERR mit JHWH ersetzt, erstmal entfällt dann meist der Artikel weg, Ist der Ausdruck Gott der HERR; derselbe AUSDRUCK GOTT JHWH; für mich hört sich dass anders an, das eine ist persönlich dass andere ist wage, und unpersönlich.

Habe ich einen persönlichen Gott der einen Namen hat, oder habe ich einen unpersönlichen Gott, für mich, ich habe eine persönlichen Gott, und er fordert mich auch auf ihn anzusprechen.

Suchbegriff: seinen Namen

Bibelstellen:

Gebot:

Du sollst den Namen [des HERRN] JHWH, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn [der HERR] JHWH wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht!
Mose 20.7/ 5.Mose 5.11

Ihr sollt nicht falsch schwören bei meinem Namen und nicht entheiligen den Namen deines Gottes! Denn Ich bin [der HERR] JHWH .
3.Mose 19,12

 

Gehet zu seinen Toren ein mit Danken, zu seinen Vorhöfen mit Loben; danket ihm, preiset seinen Namen.
Psalm 100, 4

Preiset mit mir [den HERRN] JHWH, und lasset uns miteinander seinen Namen erhöhen!
Psalm 34,3

Danket [dem HERRN] JHWH, ruft seinen Namen an, macht unter den Völkern seine Taten bekannt!
Psalm 105,1

Sie sollen seinen Namen loben im Reigen, mit Pauken und Harfen ihm spielen!
Psalm 149,3

Danket [dem HERRN] JHWH, ruft seinen Namen an, tut seine Taten kund unter den Völkern!
1. Chronik 16,8

Von David. Lobe [den HERRN] JHWH, meine Seele, und alles, was in mir ist, seinen heiligen Namen!
Psalm 103,1

Singet [dem HERRN] JHWH, preiset seinen Namen, prediget Tag für Tag sein Heil!
Psalm 96,2

Denn [der HERR] JHWH hört auf die Armen und verachtet seine Gebundenen nicht. Himmel und Erde sollen ihn rühmen, das Meer und alles, was sich darin regt! Denn Gott wird Zion retten und die Städte Judas bauen, und man wird daselbst wohnen und sie besitzen; und der Same seiner Knechte wird sie ererben, und die seinen Namen lieben, werden darin wohnen.
PSALM 69,33-36

Mein Mund soll [des HERRN] JHWH Ruhm verkündigen; und alles Fleisch lobe seinen heiligen Namen immer und ewiglich!
Psalm 145, 21

Danket [dem HERRN] JHWH, ruft seinen Namen an, verkündiget unter den Völkern seine Wunder, erinnert daran, wie erhaben sein Name ist!
Jesaja 12,4

Jesus: Ich bin im Namen meines Vaters gekommen, und ihr nehmet mich nicht an.
Wenn ein anderer in seinem eigenen Namen kommt, den werdet ihr annehmen.
Johannes 5, 43

Denn vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang ist mein Name groß unter den Heiden, und allenthalben werden meinem Namen Räucherwerk und reine Opfergabe dargebracht;
denn groß ist mein Name unter den Heiden, spricht [der HERR] JHWH der Heerscharen.
Ihr aber entheiligt ihn damit, daß ihr sagt: «Der Tisch des Herrn darf verunreinigt werden, und die Speise, die von ihm kommt, ist geringzuschätzen!» Und ihr sprecht: «Siehe, ist es auch der Mühe wert?» Und ihr verachtet ihn, spricht [der HERR] JHWH der Heerscharen, und bringet Geraubtes und Lahmes und Krankes herbei und bringet solches als Opfergabe dar. Sollte ich das von eurer Hand wohlgefällig annehmen? spricht der Herr.
Nein, verflucht sei der Betrüger, der in seiner Herde ein männliches Tier hat und ein Gelübde tut und dann doch dem Herrn ein schadhaftes opfert! Denn ich bin ein großer König, spricht [der HERR] JHWH der Heerscharen,
und mein Name ist gefürchtet unter den Heiden.
Maleachi1, 11-14

Und auch in 3. Mose 19

אלוהים יהוה

Elohim JHWH

Hier wird der Ausdruck: Ani JHWH Elohim (Ich bin JHWH Gott ), mit der HERR, euer Gott übersetzt.
Wobei ich im hebräischen Text, Euer nicht finde, als auch keinen Artikel vor JHWH

Gut also für mich steht fest JHWH ist ein Eigenname, oder der Name von Gott, da ich ihn so nicht schreiben will benötigt man zusätzlich etwas, und die Bezeichnung wird für mich damit unpersönlich.

Und du wirst an jenem Tage sagen: Ich lobe dich,[ HERR] JHWH; denn du zürntest mir; dein Zorn hat sich gewendet, und du tröstest mich! Siehe, Gott ist mein Heil; ich will vertrauen und lasse mir nicht grauen; denn [der HERR] JHWH,[ der HERR] JHWH, ist meine Kraft und mein Lied, und er ward mir zum Heil!
Und ihr werdet mit Freuden Wasser schöpfen aus den Brunnen des Heils und werdet sagen zu jener Zeit:
Dankt [dem HERRN] JHWH , ruft seinen Namen an, verkündiget unter den Völkern seine Wunder, erinnert daran, wie erhaben sein Name ist! Singet [dem HERRN] JHWH ; denn er hat Großes getan; solches werde in allen Landen bekannt!
Jauchze und rühme, die du zu Zion wohnst; denn groß in deiner Mitte ist der Heilige Israels!
Jesaja 12

Ich will der Gnadenerweisungen des [HERRN] JHWH gedenken und dem [HERRN] JHWH Loblieder singen für alles, was [der HERR] JHWH an uns getan, und für das viele Gute, das er nach seiner Barmherzigkeit und großen Güte dem Hause Israel erwiesen hat, da er sprach: Sie sind ja mein Volk, Kinder, die nicht untreu sein werden!
Jesaja 63, 7-8

Wie das Vieh, das ins Tal hinabsteigt, so brachte der Geist [des HERRN] JHWH sie zur Ruhe; so hast du dein Volk geführt, um dir einen ruhmvollen Namen zu machen!
Jesaja 63, 14

Und auch in 5. Mose 12,

wird der Ausdruck Elohim JHWH immer mit der HERR euer Gott übersetzt, wenn man aber die Interlinear Übersetzung anschaut hat JHWH keinen Artikel und auch kein euer,

Aus diesem bisher wird der Name Gottes verfremdet, oder einfach entfernt.

Schauen wir uns noch ein paar weitere Stellen an.

Wenn dir aber der Weg zu weit ist, und du es nicht hintragen kannst, weil der Ort, den der HERR(JHWH), dein Gott, erwählt hat, daß er seinen Namen daselbst hinsetze, dir zu ferne ist (denn [der HERR,] JHWH dein Gott, wird dich segnen),
5.Mose 14,24

Denn David sprach: Mein Sohn Salomo ist jung und zart; das Haus aber, das [dem HERRN] JHWH zu bauen ist, soll groß sein,
auf daß sein Name und Ruhm in allen Landen erhoben werde; darum will ich ihm Vorrat verschaffen.
1.
Chronik 22,5

Da besprachen sich auch die Gottesfürchtigen miteinander, und [der HERR] JHWH merkte darauf und hörte es, und ein Gedenkbuch ward vor ihm geschrieben für die, welche [den HERRN ] JHWH fürchten und seinen Namen hochachten.
Maleachi 3,16

 

Wer unter euch fürchtet [den HERRN] JHWH, ist gehorsam der Stimme seines Knechtes? Wenn er im Finstern wandelt und ihm kein Licht scheint, so vertraue er auf den Namen[des HERRN] JHWH und halte sich an seinen Gott!
Jesaja 50,10

Und wenn dein Volk Israel vor seinen Feinden geschlagen wird, weil sie an dir gesündigt haben, und sie kehren um und bekennen deinen Namen und beten und flehen in diesem Hause vor dir,
2.Chronik 6,24

So gehet nur, spricht Gott, [der HERR] JHWH , ihr vom Hause Israel, und dienet ein jeder seinen Götzen! Darnach werdet ihr gewiß auf mich hören und meinen heiligen Namen hinfort nicht mehr mit euren Gaben und Götzen entheiligen!
Hesekiel 20,39

Ich will anbeten, zu deinem heiligen Tempel gewandt, und deinem Namen danken um deiner Gnade und Treue willen, denn du hast über alles groß gemacht deinen Namen, dein Wort!
Psalm 138,2

Denn alle Völker mögen wandeln, ein jedes im Namen seines Gottes; wir aber wollen wandeln im Namen des HERRN[JHWH], unsres Gottes, immer und ewiglich!
Micha 4,5

Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Kindern Israel komme und zu ihnen sage: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt, und sie mich fragen werden: Wie heißt sein Name? Was soll ich ihnen sagen? Gott sprach zu Mose: «Ich bin, der ich bin!»
Und er sprach: Also sollst du zu den Kindern Israel sagen: «Ich bin», der hat mich zu euch gesandt.

Und nochmals sprach Gott zu Mose: Also sollst du zu den Kindern Israel sagen: Der HERR[JHWH], der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt; das ist mein Name ewiglich und meine Benennung für und für.
2.Mose 3,13-15

Wie oft kommt יהוה JHWH in der Bibel vor: der Eigenname Gottes in der Bibel vor:

Elberfelder: (HERR) 3855

Schlachter: (1951) 3883

Luther : 3924

Jetzt stellt sich mir die Frage: Warum taucht in keiner Übersetzung des neuen Testamentes dieser Name auf, aber die Erklärung ergibt sich daraus, dass die Juden diesen Namen nicht aussprechen. Und damit hat er keinen Eingang im neuen Testament bekommen.
Die Leute, die das aufschrieben folgten wahrscheinlich dem gleichen Grundsatz.

So und  wie heißt Gott jetzt eigentlich?

Aus meinem Bibelstudium muss ich feststellen, dass durch das Tradition diesen Namen nicht auszusprechen etwas entstanden ist und der Name vergessen wurde. Da er so häufig aber in schriftlicher Form im orginal Text vorkommt und wir oftmals dazu aufgefordert werden diesen Namen anzurufen, zu preisen und ähnliches so muss dieser Name wohl eine Wichtigkeit haben.

Und auch im Taufbefehl : …. und taufet sie auf dem Namen des Vaters und des Sohnes und des heiligen Geistes.

Oder aber im Vater unser, … dein Name werde geheiligt….

Aber wie hat Gott es jetzt bewerkstelligt, dass dieser Name doch noch erhalten geblieben ist, ja richtig, der Name taucht in den Namen der Personen auf.

Namen der Personen:

Jesus →
Hebräisch :
יהו שוע

Jehoschua
(Jeschua, Jeschu)
→ dt. Gott rettet übersetzt, wo bei hier nicht ein allgemeine Bezeichnung steht, sondern unser JHW.

Denn es ist uns Menschen kein anderer Name unter dem Himmel gegeben, durch den wir gerettet werden sollen.

Apg 4,12

Suchbegriff: Dein Name

Da sprach er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprechet: Vater, geheiligt werde dein Name! Es komme dein Reich!

Lukas 11,2

So sollt ihr nun also beten: Unser Vater, der du bist in dem Himmel! Geheiligt werde dein Name.
Matthäus 6,9

Ich habe deinen Namen den Menschen geoffenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast; sie waren dein, und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort bewahrt.
Johannes 17,6

Jesus :
Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.
Johannes 17,3

Solches redete Jesus [Jahwe rettet]und hob seine Augen zum Himmel empor und sprach: Vater, die Stunde ist gekommen; verherrliche deinen Sohn, damit dein Sohn dich verherrliche! gleichwie du ihm Vollmacht gegeben hast über alles Fleisch, auf daß er ewiges Leben gebe allen, die du ihm gegeben hast.

Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus [Jhwh rettet] Christus, erkennen. Ich habe dich verherrlicht auf Erden, indem ich das Werk vollendet habe, das du mir gegeben hast, daß ich es tun solle. Und nun verherrliche du mich, Vater, bei dir selbst mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war.
Ich habe deinen Namen den Menschen geoffenbart, die du mir aus der Welt gegeben hast; sie waren dein, und du hast sie mir gegeben, und sie haben dein Wort bewahrt.
Nun erkennen sie, daß alles, was du mir gegeben hast, von dir kommt; denn die Worte, die du mir gegeben hast, habe ich ihnen gegeben, und sie haben sie angenommen und haben wahrhaft erkannt, daß ich von dir ausgegangen bin, und glauben, daß du mich gesandt hast.

Ich bitte für sie; nicht für die Welt bitte ich, sondern für die, welche du mir gegeben hast, weil sie dein sind.

Und alles, was mein ist, das ist dein, und was dein ist, das ist mein; und ich bin in ihnen verherrlicht.
Und ich bin nicht mehr in der Welt, sie aber sind in der Welt, und ich komme zu dir.

Heiliger Vater, bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, damit sie eins seien, gleichwie wir!
Als ich bei ihnen in der Welt war, erhielt ich sie in deinem Namen; die du mir gegeben hast, habe ich behütet, und keiner von ihnen ist verloren gegangen, als nur der Sohn des Verderbens, auf daß die Schrift erfüllt würde.

Nun aber komme ich zu dir und rede solches in der Welt, damit sie meine Freude vollkommen in sich haben.
Ich habe ihnen dein Wort gegeben, und die Welt haßt sie; denn sie sind nicht von der Welt, gleichwie auch ich nicht von der Welt bin. Ich bitte nicht, daß du sie aus der Welt nehmest, sondern daß du sie bewahrest vor dem Argen. Sie sind nicht von der Welt, gleichwie auch ich nicht von der Welt bin.
Heilige sie in deiner Wahrheit! Dein Wort ist Wahrheit. Gleichwie du mich in die Welt gesandt hast, so sende auch ich sie in die Welt. Und ich heilige mich selbst für sie, damit auch sie geheiligt seien in Wahrheit.

Ich bitte aber nicht für diese allein, sondern auch für die, welche durch ihr Wort an mich glauben werden, auf daß sie alle eins seien, gleichwie du, Vater, in mir und ich in dir; auf daß auch sie in uns eins seien, damit die Welt glaube, daß du mich gesandt hast.

Und ich habe die Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, ihnen gegeben, auf daß sie eins seien, gleichwie wir eins sind.

Ich in ihnen und du in mir, auf daß sie zu vollendeter Einheit gelangen, damit die Welt erkenne, daß du mich gesandt hast und sie liebst, gleichwie du mich liebst.

Vater, ich will, daß, wo ich bin, auch die bei mir seien, die du mir gegeben hast, daß sie meine Herrlichkeit sehen, die du mir gegeben hast; denn du hast mich geliebt vor Grundlegung der Welt! Gerechter Vater, die Welt kennt dich nicht!

Ich aber kenne dich, und diese erkennen, daß du mich gesandt hast. Und ich habe ihnen deinen Namen kundgetan und werde ihn kundtun, auf daß die Liebe, mit der du mich liebst, in ihnen sei und ich in ihnen!
Johannes 17, 1-26

Wie konnte Jesus uns den Namen vom Vater offenbaren ohne ihn auszusprechen, und wie kann Jesus, eins sein mit dem Vater, in dem Namen Jesus, ist dies beides beinhaltet.

Namen

der zwölf Apostel

1. Simon = Petrus = “der von Gott Erhörte”

2.Andreas = griechische = der Tapfere, der Tüchtige

3. Jakobus = Abgeleitet von seinem Ursprungsnamen Jakob sind folgendes die möglichen Bedeutung von Jakobus: Der hebräische Ausdruck jahwe steht für “Name Gottes” und akab (hebräisch) bedeutet “betrügen”. Oder auch “verdrängen”. … Die Bedeutung von Jakob wäre in dem Fall dann “Der Fersenhalter Gottes” oder “Gottes Helfer”.

יַעֲקֹב Jaʿakow (hebräischen Wort עָקֵב akew ‚Ferse‘. )

Sohn des Zebäudaus : Der Personenname Zebedäus (altgriechisch Ζεβεδαῖος Zebedaíos) ist die griechische Form des hebräischen Namens זְבַדְיָה zəvadjāh. Es handelt sich bei diesem um eine Genitiv-Verbindung, bestehend aus dem Grundwort „Geschenk“ und dem יָה

JA (Kurzform für JHWH) = Geschenk Gottes [JHWH]

  1. sein Bruder Johannes = hebräischen Namens Jochanan ( יֹוחָנָן jôḥānān) zurück und bedeutet „Gott [JHWH] ist gnädig“.

  2. Philippus = Der Name Philipp leitet sich vom griechischen Namen Philippos ab. Darin enthalten sind die griechischen Wörter „phílos“ (= „Freund“) und „híppos“ (= „Pferd“). Der Name bedeutet also „Pferdefreund“.

  3. Bartholomäus, = Bar-Tolmai (ברתלמי), „Sohn des Tolmai“.

  4. Thomas : “der Zwilling” (von aramäisch “te’oma/תאמא”).

  5. Matthäus der Zöllner; In seiner Ursprungsform wird der Name mit „von JHWH (Gott) gegeben“ übersetzt, was somit als „Geschenk Gottes“ gedeutet werden kann. …

    Matthäus bedeutet “von Jahweh gegeben”, “die Gabe des Herrn” und “das Geschenk Gottes” (von hebräisch “mattath/מַתָּת” = Geschenk/Gabe + “yah/יָה” = bezieht sich auf den hebräischen Namen Gottes).

  6. Jakobus, der Sohn des Alphäus, Abgeleitet von seinem Ursprungsnamen Jakob sind folgendes die möglichen Bedeutung von Jakobus: Der hebräische Ausdruck jahwe steht für “Name Gottes” und akab (hebräisch) bedeutet “betrügen”. Oder auch “verdrängen”. … Die Bedeutung von Jakob wäre in dem Fall dann “Der Fersenhalter Gottes” oder “Gottes Helfer”.

    יַעֲקֹב Jaʿakow (hebräischen Wort עָקֵב akew ‚Ferse‘. )

    Alphäus: hebräischen Namen Chalpi (חלפי) = Ersatz

     

  7. Lebbäus, zubenannt Thaddäus;
    = der Herzhafte, der Liebling

  8. Simon der Kananäer = der von Gott Erhörte

  9. Judas, der Ischariot, welcher ihn verriet.
    Bewohner Judas,

Josef: Josef ist ein hebräischer Name und leitet sich aus dem Wort „jasaf“ ab, was übersetzt „hinzufügen“ und „vermehren“ bedeutet. Die Interpretation des Namens geht daher meistens auf “Gott möge einen Sohn hinzufügen” zurück.

Johannes : jahwe = (Name Gottes) (Hebräisch) chanan = begünstigen, gnädig sein (Hebräisch) Jahwe ist gnädig, Jahwe ist gütig

Maria / Miriam oder Mariam :

Evangelisten

Matthäus :

Matthäus ist die deutsche Schreibweise des lateinischen Matthaeus, dieses vom griechischen Μαθθαῖος Matthaĩos, dieses vom hebräischen Mattatjahuמתתיהו, Kurzform Mattatja.

Mattatjahu bedeutet „von JHWH (Gott) gegeben“, was modern häufig in „Geschenk Gottes“ abgewandelt wird.

Markus:


Der im März geborene

Lukas:

) lateinische Herkunft: lateinischer bzw. altrömischer Beiname: “Der Lukanier” bzw. “Der aus Lukanien Stammende”
2) griechische Herkunft: “ins Licht hineingeboren” Lukas bedeutet, bei einer Übersetzung aus dem Griechischen ( – Loukas,Leukos), “Licht; der Leuchtende”

beide Herkunftsmöglichkeiten könnten in Betracht kommen, die lateinische sowie die griechische.

Johannes:

jahwe = (Name Gottes) (Hebräisch) chanan = begünstigen, gnädig sein (Hebräisch) Jahwe ist gnädig, Jahwe ist gütig

Eine andere Option wie er uns seinen Namen bekannt gemacht hat, ist das Jesus aus dem alten Testament zitiert, und indem wir die Zitate im Alten Testament nachschlagen, können wir erkennen welcher Name dort steht.

Hätte Jesus den Namen Gottes in Anwesendheit der Juden ausgesprochen wäre er wahrscheinlich schon am Anfang seines Dienstes hingerichtet worden.

Jetzt schauen wir uns die Verknüpfungen zum Alten Testament an.

Meine Suche betrifft jetzt nur noch die Evangelien und der Suchbegriff „HERR“ oder „Herr“

Elberfelder: 168 x

Schlachter 2000: 167 x

Luther 2017. 167 x

Erste Bibelstelle die auf das Alte Testament verweist:

Geburt Jesus:


…. alles aber ist geschehen, auf daß erfüllt würde, was von dem Herrn gesagt ist durch den Propheten, der da spricht: «Siehe, die Jungfrau wird empfangen und einen Sohn gebären, und man wird ihm den Namen Emmanuel geben; das heißt übersetzt: Gott mit uns.» Als nun Joseph vom Schlaf erwachte, tat er, wie ihm der Engel des Herrn befohlen, und nahm sein Weib zu sich und erkannte sie nicht, bis sie den Sohn geboren hatte; und er gab ihm den Namen Jesus.
Matthäus 1,22 -25

Parallelstelle hierzu befindet sich im Jesaja 1,14:

Darum wird euch der Herr ( Adonay) selbst ein Zeichen geben: Siehe, die Jungfrau hat empfangen und wird Mutter eines Sohnes, den sie Immanuel [JHWH mit uns] nennen wird.

Gut nimmt man in der Betrachtung den vorangegangen Satz mit rein:
Weiter redete [ der HERR] JHWH zu Ahas und sprach: Fordere ein Zeichen von dem HERRN [JHWH], deinem Gott, in der Tiefe unten oder droben in der Höhe! Da antwortete Ahas: Ich will nichts fordern, damit ich [den HERRN] JHWH nicht versuche.
Jesaja 1, 10-12

Also wenn man Altes und Neues Testament in Zusammenhang bringt, steht im Matthäus,

was von dem Herrn gesagt ist durch den Propheten:

Der HERR im neuen Testament ist JHWH.

Nächste Bibelstelle.

Flucht nach Agypten:

Und er blieb dort bis zum Tode des Herodes, auf daß erfüllt würde, was vom Herrn [JHWH] durch den Propheten gesagt ist, der da spricht: «Aus Ägypten habe ich meinen Sohn gerufen.“
Matthäus 2,15

Parallelstelle Hosea 11
lst Israel jung war, liebte ich ihn, und aus Ägypten habe ich meinen Sohn berufen. Aber man rief sie; sofort gingen sie von mir weg. Den Baalen opferten sie, und den Bildern räucherten sie. Und doch habe ich Ephraim gegängelt! Ich nahm sie auf meine Arme; sie aber haben nicht gemerkt, daß ich sie heilte. Mit menschlichen Banden zog ich sie, mit Seilen der Liebe, ich hob ihnen gleichsam das Joch auf vom Kinn und ließ sie gemütlich fressen. Er soll nicht nach Ägypten zurückkehren, sondern der Assyrer soll ihr König werden, weil sie nicht umkehren wollen! Und das Schwert soll in ihren Städten umgehen und ihre Prahler umbringen und sie wegen ihrer Ratschläge verzehren. Mein Volk ist geneigt zum Abfall von mir; ruft man es nach oben, so erhebt sich gar niemand! Wie könnte ich dich hergeben, Ephraim, wie könnte ich dich preisgeben, Israel? Wie könnte ich dich behandeln gleich Adma, dich machen wie Zeboim? Mein Herz sträubt sich dagegen, mein ganzes Mitleid ist erregt! Ich will nicht tun nach meines Zornes Glut, will Ephraim nicht wiederum verderben; denn ich bin Gott und nicht ein Mensch, als der Heilige bin ich in deiner Mitte und komme nicht in grimmigem Zorn. Sie werden [dem HERRN] JHWH nachfolgen, der brüllen wird wie ein Löwe; wenn er brüllt, so werden die Söhne zitternd vom Meer her kommen; zitternd wie ein Vogel werden sie aus Ägypten kommen und wie eine Taube aus dem Lande Assur; und ich will sie in ihren eigenen Häusern wohnen lassen, spricht [der HERR ] JHWH

Gut auch in diesem Fall, redet JHWH zu Hosea, d. h. Auch im neuen Testament sollt eigentlich der Name JHWH stehen.

Setze dich zu meiner Rechten..:
Noch eine Parallelstelle Lukas 20,42-45: Und doch sagt David selbst im Buche der Psalmen: «[Der Herr]JHWH hat zu meinem Herrn gesprochen: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel deiner Füße!» David nennt ihn also Herr [JHWH]; wie ist er denn sein Sohn?

Auch wenn man hier die Verknüpfung Altes Testament herstellt so steht auch in diesem Fall JHWH

Auch in der Apostelgeschichte 2, 34- 36   Denn nicht David ist in den Himmel hinaufgefahren, sondern er sagt selbst: «[Der Herr] JHWH sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel deiner Füße.» So erkenne nun das ganze Haus Israel mit Gewißheit, daß Gott diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt, zum Herrn und Christus gemacht hat.

Diese Stelle wird: erwähnt in Lukas 20,42; Apg 2,35, Mt. 22,44, Hebräer 1, 13, Mk 12, 36, Ps. 99,5, Apg 7, 49,

Jesaja 66,1, So spricht [der HERR] JHWH: Der Himmel ist mein Thron und die Erde meiner Füße Schemel! Was für ein Haus wollt ihr mir denn bauen? Oder wo ist der Ort, da ich ruhen soll?

Also an diesen Parallelstellen, können wir im Alten Testament nachschlagen was hier eigentlich steht, und hier steht der Name Gottes JHWH .

Bezug auf die Gebote die Jesus sagt:
Markus 12, 28-33

Und es trat einer der Schriftgelehrten herzu, der ihrem Wortwechsel zugehört hatte, und da er sah, daß er ihnen gut geantwortet hatte, fragte er ihn: Welches ist das vornehmste Gebot unter allen?
Jesus aber antwortete ihm: Das vornehmste aller Gebote ist: «Höre, Israel, der Herr [JHWH), unser Gott, ist alleiniger Herr; und du sollst [den Herrn] JHWH, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen und mit deiner ganzen Seele und mit deinem ganzen Gemüte und mit aller deiner Kraft!» Dies ist das vornehmste Gebot.[ 5. Mose 6,4-5]

Was steht hier im Alten Testament:

also auch wieder der Name Gottes im Zusammenhang mit Elohim also müsste auch im neuen Testament dass HERR mit JHWH wieder gegeben werden.

Du sollst nicht Rache üben, noch Groll behalten gegen die Kinder deines Volkes, sondern du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst! Denn ich bin der HERR [JHWH]
3.Mose 19, 18

[In 3. Mose 19 → 21 x JHWH]
Und das andere ist ihm gleich: «Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!» Größer als diese ist kein anderes Gebot. Und der Schriftgelehrte sprach zu ihm: Recht so, Meister! Es ist in Wahrheit so, wie du sagst, daß nur ein Gott ist und kein anderer außer ihm; und ihn zu lieben von ganzem Herzen und mit ganzem Verständnis und von ganzer Seele und mit aller Kraft und den Nächsten zu lieben wie sich selbst, ist mehr als alle Brandopfer und Schlachtopfer.
Markus 12, 28-33

Jetzt muss ich mir noch eine Stelle ansehen die Jesus am Anfang seiner Zeit in der Synagoge liest:

Der Beginn der Verkündigung Jesu in Galiläa

Als aber Jesus hörte, daß Johannes gefangengesetzt worden war, entwich er nach Galiläa. Und er verließ Nazareth, kam und ließ sich zu Kapernaum nieder, das am Meere liegt, im Gebiet von Sebulon und Naphtali; auf daß erfüllt würde, was durch Jesaja gesagt ist, den Propheten, der da spricht: «Das Land Sebulon und das Land Naphtali, am Wege des Meeres, jenseits des Jordan, das Galiläa der Heiden, das Volk, das in der Finsternis saß, hat ein großes Licht gesehen, und die da saßen im Lande und Schatten des Todes, denen ist ein Licht aufgegangen.» Von da an begann Jesus zu predigen und zu sprechen: Tut Buße; denn das Himmelreich ist nahe herbeigekommen!
Matthäus 4, 12-17

Prophezeihung im Jesaja 8, und 9,

Diese Prophezeiung wird von JHWH gegeben an
Jesaja 9,1-6

Doch bleibt nicht im Dunkel das Land, das bedrängt ist. Wie er in der ersten Zeit das Land Sebulon und das Land Naphtali gering machte, so wird er in der Folgezeit zu Ehren bringen den Weg am Meere, jenseits des Jordan, das Galiläa der Heiden. Das Volk, das in der Finsternis wandelt, sieht ein großes Licht, über den Bewohnern des Landes der Todesschatten geht eine Leuchte auf.Du machst des Jubels viel, du machst seine Freude groß; sie werden sich vor dir freuen, wie man sich in der Ernte freut, wie die Sieger jubeln, wenn sie Beute teilen.Denn du hast das Joch, das auf ihm lastete, den Stecken, der seinen Rücken geschlagen hat, und die Rute seines Treibers zerbrochen wie am Tage Midians.Denn jeder Stiefel derer, die gestiefelt einhertreten im Schlachtgetümmel, und jedes blutbefleckte Kleid wird verbrannt und vom Feuer verzehrt. Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft kommt auf seine Schulter; und man nennt ihn: Wunderbar, Rat, starker Gott, Ewigvater, Friedefürst

Ankündigung des Messias in Jesaja 42,

Siehe, das ist mein Knecht, auf den ich mich verlassen kann, mein Auserwählter, an welchem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt; er wird das Recht zu den Völkern hinaustragen. Er wird nicht schreien und kein Aufhebens machen, noch seine Stimme auf den Gassen hören lassen. Das geknickte Rohr wird er nicht zerbrechen, und den glimmenden Docht wird er nicht auslöschen; wahrheitsgetreu wird er das Recht auseinandersetzen.Er wird nicht ermatten und nicht zusammenbrechen, bis er auf Erden das Recht gegründet hat; und die Inseln werden auf seine Lehre warten. So spricht [Gott der HERR] Elohim JHWH, der die Himmel geschaffen und ausgespannt und die Erde samt ihrem Gewächs ausgebreitet hat, der dem Volk auf ihr Odem gibt und Geist denen, die darauf wandeln: Ich, der HERR [JHWH], habe dich in Gerechtigkeit berufen und ergreife dich bei deiner Hand und will dich behüten und dich dem Volk zum Bund geben, den Heiden zum Licht; daß du die Augen der Blinden öffnest, die Gebundenen aus dem Gefängnis führest und aus dem Kerker die, so in der Finsternis sitzen. Ich bin [der HERR] JHWH, das ist mein Name; und ich will meine Ehre keinem andern geben, noch meinen Ruhm den Götzen! Siehe, das Frühere ist eingetroffen, und Neues verkündige ich euch; ehe es eintritt, lasse ich es euch hören.

Erwähnungen des Alten Testamentes im Neuen:

Jesaja: 22x

Name im neuen Testament

Suchbegriff „Name“ im Neuen Testament „Evangelien“:

Elberfelder 12 x

Schlachter 2000: 12x

Luther: 5x

  1. Vater Unser:

Darum sollt ihr ihnen nicht gleichen! Denn euer Vater weiß, was ihr bedürft, ehe ihr ihn bittet. So sollt ihr nun also beten:

Unser Vater, der du bist in dem Himmel!

Geheiligt werde dein Name.
Matthäus 5,8-9 (Schlachter 1951)

Da sprach er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht:
Vater, geheiligt werde dein Name! Es komme dein Reich!
Gib uns täglich unser nötiges Brot!
Und vergib uns unsere Sünden, denn auch wir vergeben jedem, der uns schuldig ist! Und führe uns nicht in Versuchung!

Lukas 11,2-4

Mgl. Parallelstelle: Hesekiel 36, 20-23 (Bezogen auf Israel)

Als sie nun unter die Heiden kamen, wohin sie gezogen waren, entheiligten sie meinen heiligen Namen, so daß man von ihnen sagte: «Das ist das Volk [des HERRN] JHWH; die mußten aus seinem Lande ausziehen!»
Aber mich reute mein heiliger Name, welchen das Haus Israel entheiligt hat unter den Heiden, zu denen es gekommen ist!

Darum sage zu dem Hause Israel:

So spricht [Gott, der HERR] Elohim JHWH: Nicht um euretwillen tue ich solches, Haus Israel,
sondern wegen meines heiligen Namens, welchen ihr entheiligt habt unter den Heiden, zu welchen ihr gekommen seid.
Darum will ich meinen großen Namen wieder heilig machen, der vor den Heiden entheiligt worden ist, welchen ihr unter ihnen entheiligt habt!
Und die Heiden sollen erkennen, daß ich [der HERR]JHWH bin, spricht [Gott, der HERR] Elohim JHWH,
wenn ich mich vor ihren Augen an euch heilig erweisen werde.

Weitere Parallelstelle: Jesaja 52, 5

Nun aber, was habe ich hier zu tun, spricht [der HERR] JHWH, daß mein Volk ohne Entschädigung geraubt wird?
Seine Beherrscher jauchzen, spricht [der HERR] JHWH, und mein Name wird beständig, den ganzen Tag, geschmäht.
Darum soll mein Volk meinen Namen kennen lernen, ja, darum wird es an jenem Tage erkennen, daß ich der bin, welcher spricht: Siehe, hier bin ich! Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße des Freudenboten, der Frieden verkündigt, der gute Botschaft bringt, der das Heil predigt, der zu Zion sagt:
Dein Gott ist König! Da ist die Stimme deiner Wächter! Sie werden ihre Stimme erheben und miteinander jauchzen; denn Auge in Auge werden sie es sehen, wenn [ der HERR] JHWH wieder nach Zion kommt. Ihr Trümmer Jerusalems, freuet euch und frohlocket miteinander! Denn [der HERR] JHWH hat sein Volk getröstet, Jerusalem erlöst!
[ Der HERR] JHWH hat seinen heiligen Arm vor den Augen aller Heiden entblößt; und alle Enden der Erde werden das Heil unseres Gottes sehen!

Weitere sehr große Parallelen zum „Vater unser“ könnte man auch ich 1. Chronik 29,10ff im Dankgebet Davids sehen.

  1. Austreibung Jesus von einem Dämon , Markus 5,9

  2. Jesus Name ist bei Herodes bekannt, durch seine Wunder. Markus 6,14

  3. ihr Name war Elisabeth Lukas 1, 5…und der Name der Jungfrau war Maria. Lk 1,27

  4. Denn Großes hat der Mächtige an mir getan, und heilig ist sein Name; und seine Barmherzigkeit währt von Geschlecht zu Geschlecht über die, so ihn fürchten.
    Lukas 1, 49

  5. Johannes ist sein Name.Lukas 1,63

  6. da wurde ihm der Name Jesus gegeben, den der Engel genannt hatte, ehe er im Mutterleib empfangen worden war. Lukas 2,28

  7. Er sprach aber zu ihnen: Das sind meine Worte, die ich zu euch gesagt habe, als ich noch bei euch war, daß alles erfüllt werden müsse, was im Gesetz Moses und in den Propheten und den Psalmen von mir geschrieben steht.
    Da öffnete er ihnen das Verständnis, um die Schriften zu verstehen, und sprach zu ihnen:
    So steht es geschrieben, daß Christus leiden und am dritten Tage von den Toten auferstehen werde,
    und daß in seinem Namen Buße zur Vergebung der Sünden gepredigt werden soll unter allen Völkern.
    Lukas 24, 44-47

  8. …namens Emmaus Lukas 24, 13

  9. Es wurde ein Mensch von Gott gesandt, der hieß (Namens) Johannes. 1,6

  10. Da nun Simon Petrus ein Schwert hatte, zog er es und schlug nach dem Knecht des Hohenpriesters und hieb ihm das rechte Ohr ab; der Name des Knechtes aber war Malchus.
    Johannes 18,10

Name in der Apostelgeschichte

Suchbegriff „Name“:

Vorkommen in Schlachter; Elberfelder, Luther: 5 x

1.
Apg 3,6
Im Namen Jesu Christi, des Nazereners, steh auf und geh umher! , (Heilung eines Lahmen im Tempel durch Johannes & Pertrus )

2.
Apg 3,16: Und
auf den Glauben an seinen Namen hin hat sein Name diesen hier stark gemacht, den ihr seht & kennt; ja, der durch Ihn Glaube hat ihm diese volle Gesundheit gegeben vor euch allen.

3.
Apg 2,21 (Verweis auf Prophet Joel 3,5)
Und es soll geschehen: Jeder der den Namen des Herrn anruft wird gerettet werden.

Joel 3,5 : Jeder der den Namen des HERRN [JHWH] anruft, wird gerettet werden dann auf dem Berg Zion & in Jerusalem wird Errettung sein, wie HERR

Bemerkung: Also hier wird aus dem alten Testament zitiert, Schlägt man hier nach so steht für HERR hier JHWH

4.
Apg 2, 38: Petrus:
Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesus Christi zur Vergebung der Sünden, so werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.

5.
Apg. 4, 7-12
Und sie (Hohe Rat) stellten sie in ihre Mitte & fragten sie: Durch welche Kraft o. in welchen Namen habt ihr das getan?

(Petrus & Johannes vor dem Hohen Rat wegen einer Heilung)

6.
Apg 4,
Da sprach Petrus: vom Heiligen Geist erfüllt,zu ihnen.
Ihr Obersten des Volkes & ihr Ältesten v. Israel wenn wir heute wegen der Wohltat an einem kranken Menschen verhört werden, durch wen er geheilt worden ist, so sei euch allen und dem ganzen Volk Israel bekannt gemacht, dass durch den Namen Jesus Christi des Nazarener, den ihr gekreuzigt habt, den Gott auferweckt hat aus den Toten, dass dieser durch ihn gesund vor euch steht.


7. Apg 4, 12
Und es ist in keinem anderen das Heil, denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben in dem wir gerettet werden sollen

8. Apg 4. 17-18
Aber damit es sich nicht weiter unter unter dem Volk verbreitet wollen wir ihnen ernstlich drohen, damit sie künftig zu keinem Menschen mehr in diesem Namen reden.
Und sie ließen sie rufen und geboten ihnen überhaupt nicht mehr, in dem Namen Jesus zu reden noch zu lehren.

9. In Apostelgeschichte 4, Zitat aus Psalm 118,

Das ist der Stein, der von euch, den Bauleuten verworfen wurde, der zum Eckstein geworden ist.
JHWH für Gott :

10.Apg 4, 29-30
Und jetzt , Herr, sieh ihre Drohungen an und verleihe deinen Knechten, dein Wort mit aller Freimütigkeit zu reden, indem du deine Hand ausstreckst zur Heilung, und dass Zeichen und Wunder geschehen
durch den Namen deines heiligen Knechtes Jesus!


Also da ich immer wieder dazu aufgefordert werde seinen Namen anzurufen, ihn zu preisen , und ihn zu loben, an vielen Stellen der Bibel, habe ich beschlossen, dass zu tun, ich bin nur etwas irritiert, dass es so wenige Predigten, dazu gibt, und habe tagelang überlegt.
Gottes Segen.

Christine

אלוהים יהוה